Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
mbl240
Abhangjäger
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von mbl240 » Dienstag 12. März 2019, 10:50

Hallo,

bei meinem Wagen dauert der Öldruckaufbau nach längerer Standzeit (über Nacht) sehr lange, soll heissen einige Sekunden; bei kürzerer Standzeit ist alles normal.

Es scheint so, als würde das Öl während der Standzeit aus dem Motor in die Ölwanne zurücksickern, woran kann das liegen ?

Der Ölpegel ist auf Maximum, der Ölverbrauch ist normal (gering) und der Turbolader ist OK; im kalten Zustand (5°C) lässt er sich von Hand nur schwer drehen und wenn dann gefühlt etwas rauh aber im handwarmen Zustand ist alles wie bei einem neuen. Deswegen gehe ich davon aus, dass die Turbolager keine Undichtigkeit haben.

Anbei der Ölplan; die Öldruckregelventile liegen entgegen der Zeichung in der Ölwanne welche ich eher nicht abbauen möchte.
https://www.motor-talk.de/bilder/omega- ... 88383.html

mfg
mb

dieselfalk
Luftdruckprüfer
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von dieselfalk » Dienstag 12. März 2019, 19:39

Ich würde sagen Ölpumpe wechseln, da sie durch Verschleiss schlecht ansaugt. Das ist besonders im leeren Zustand nach längerer Standzeit zu spüren. Solange sie noch restbefüllt ist, saugt sie weitgehend normal an. Um den Verdacht zu erhärten kann sicherlich der Öldruck gemessen werden.

Dinter
Reserveradträger
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 10:45
Fahrzeug: Frontera b 2.2 dti
Wohnort: 56357 Kasdorf

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von Dinter » Mittwoch 13. März 2019, 07:03

Hallo
Habe das selbe Problem.
Verbunden mit einem Sekunden langen schnarrendem Geräusch während des Druckaufbaues. Wirklich die Ölpumpe?
Oh Mann

Metaller27
Geröllchampion
Beiträge: 297
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von Metaller27 » Mittwoch 13. März 2019, 07:57

Können auch die Ausgleichswellen sein, die Gleitschiene läuft ein, teileweise bricht die Führung. Sollte auf jeden Fall repariert bzw. eine Diagnose erstellt werden, Lagerschäden und gebrochen Kurbelwelle sind nicht selten beim Diesel.
Ölpumpe würde ich erstmal zerlegen, hätte ich persönlich jetzt noch keine defekt.

Dinter
Reserveradträger
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 10:45
Fahrzeug: Frontera b 2.2 dti
Wohnort: 56357 Kasdorf

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von Dinter » Donnerstag 14. März 2019, 19:17

Hölle.
Eben Ölwechsel gemacht. Nach 2 Jahren Kurzstrecke war soviel Diesel im Öl das ich es wieder in den Tank hätte schütten können. Wunderte mich schon daß er kein Öl verbraucht hat. Geräusche sind auch weg und die Öllampe geht sofort aus

mbl240
Abhangjäger
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von mbl240 » Donnerstag 14. März 2019, 19:36

OK, den Wechsel sollte ich auch mal machen.

Meine Vermutung geht eher in die Richtung, dass das Öl aus dem Druckbereich während der Standzeit aus dem Motor zurück in die Ölwanne sickert. Eigentlich sollte irgendwo ein Ventil sein, welches dies verhindert, dort würde ich den Defekt vermuten. Der zweite Gedanke war, dass es im oberen Bereich (Turbolader) eine Undichtigkeit gibt und deswegen das Öl abfließen kann.

mfg
mb

mbl240
Abhangjäger
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von mbl240 » Dienstag 26. März 2019, 19:25

Ölwechsel gemacht, keine Besserung. Das Ölüberdruckventil (seitlich, bfs, aussen am Vorderbau) werde ich noch kontrollieren und ggf. wechseln. Wenn das auch nichts bringt dann ist es halt so.

mfg
mb

Dinter
Reserveradträger
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 10:45
Fahrzeug: Frontera b 2.2 dti
Wohnort: 56357 Kasdorf

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von Dinter » Dienstag 26. März 2019, 22:55

Bei mir geht es auch wieder los. Ich lasse es jetzt. Solange er läuft ist gut. Wenn nicht gibt es was neues

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9344
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 27. März 2019, 12:12

Wurde der Öldruck gemessen, oder woran erkennst du das?

mbl240
Abhangjäger
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von mbl240 » Mittwoch 27. März 2019, 17:37

Nach einigen Stunden des Stillstandes dauert es nach dem Starten ca. 10 sec bis die Öllampe erlischt.

Bei einigen VW Motoren sieht das entsprechende Ventil welches ich als Verursacher vermute so aus.
https://www.t4-wiki.de/wiki/%C3%96ldruckhalteventil

Zum X/Y 22dth konnte ich im Netz dazu aber nichts finden.

mfg
mb

mbl240
Abhangjäger
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von mbl240 » Samstag 30. März 2019, 17:34

So, das Ölüberdruckventil habe ich kontrolliert, es ist OK; zudem noch zwei dazu benachbarte und vergleichbare Innenvielzahndeckel aufgeschraubt, dahinter befindet sich aber nichts. Da ich nun keine Idee mehr habe muss es erst mal so bleiben.

mfg
mb

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9344
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von Asconajuenger » Dienstag 2. April 2019, 15:38

Unbedingt den Öldruck messen.
Mein alter Fronti hatte so was ähnliches, lag aber nur am Öldruckschalter der nicht richtig funktionierte.

mbl240
Abhangjäger
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 19:54
Fahrzeug: 2,2 dti
Wohnort: 79853

Re: Langsamer Öldruckaufbau Y22dth

Beitrag von mbl240 » Mittwoch 3. April 2019, 19:51

Dinter hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 07:03
Verbunden mit einem Sekunden langen schnarrendem Geräusch während des Druckaufbaues.
Man kann es sogar hören; eine Messung halte ich deswegen für nicht sinnvoll. Einen defekten Öldruckgeber hatte ich auch schon beim 22dth. Ich weiß zwar nicht ob an diesem oder am Vorgängermotor aber der defekte Öldruckgeber zeigt sich anders, eher im Standgas.

mfg
mb

Antworten