Heizung zu schwach bei Frontera B

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Andy11179
Reserveradträger
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 08:28
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Andy11179 » Donnerstag 12. Januar 2017, 14:29

Hallo zusammen,

ich habe mit meinem Frontera B 2,2 Benzin bei dem arschkalten Wetter Probleme mit der Heizung.
Meine Temperaturanzeige geht nicht über 80 Grad drüber bei der fahrt.
Hier geht die Heizung so halbwegs, könnt aber besser sein.
Wenn ich im Stand den Motor laufen lasse das er auch auf 90 Grad geht kommt trotzdem nur schwache Wärme raus.
Thermostat habe ich gewechselt, Gebläse funktioniert, Wärmetauscher habe ich gespült.
Fehlt im Stand der Fahrtwind oder ist mein Wärmetauscher trotz spülen zu?
Wie ist bei euch die Heizleistung bei stehendem Fahrzeug mit 90 Grad Temperatur?
Möchte nicht das Amaturenbrett ausbauen und den Wärmetauscher wechseln bei nachher gleicher Heizleistung.
Bitte um eure Info

Gruß Andy

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9660
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: dodge ram 5,7
Wohnort: berlin

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von karman911 » Donnerstag 12. Januar 2017, 21:18

mein b (3,2er) heizt super.......
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5508
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998, MB W123 230CE 1983, MB W111 220Sb 1963, , Alfa 159 1.9 jtdm SW 2009
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von JEOH » Donnerstag 12. Januar 2017, 22:46

Manch einer hier hat die Heizleistung des Wärmetauschers durch Spülen im eingebauten Zustand steigern können.

Wäre mein erster Versuch - sofern die Kiste noch dicht ist. Kann ggf sein, das nach der Spülaktion der Teppich feucht wird - dann musst Du da eh ran.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9660
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: dodge ram 5,7
Wohnort: berlin

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von karman911 » Donnerstag 12. Januar 2017, 23:05

Andy11179 hat geschrieben:
Donnerstag 12. Januar 2017, 14:29
Wärmetauscher habe ich gespült.
:wink:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

JK1976
Luftdruckprüfer
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 10. Juli 2015, 11:31
Fahrzeug: Frontera 2,2DTI
Wohnort: Steiermark

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von JK1976 » Freitag 13. Januar 2017, 10:13

Hallo, prüf mal die Klappe von der Heizung. Einfach den Schalter für Warm/ Kalt betätigen und im Fußraum schauen, welche Klappe sich bewägt. Meine ging nicht ganz auf Anschlag, daher kam immer etwas kalte Luft mit. Hab den Bowdenzug nachgestellt, seitdem is schön warm

Andy11179
Reserveradträger
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 08:28
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Andy11179 » Freitag 13. Januar 2017, 12:19

Hallo, das mit der Klappe werde ich mir mal anschauen.
Das komische bei mir ist das wenn der Motor 90 Grad im Stand hat und ich die Lüftung auf 1-2 Stufe steht kommt warm.
Gehe ich dann auf Stufe 3 u. 4 dann wird es kalt.
Wie ist das bei euch?
Möchte nicht den Wärmetauscher wechseln und später habe ich das gleiche Ergebnis.

Benutzeravatar
Langendembach
Abhangjäger
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 16. April 2011, 01:54
Fahrzeug: Frontera B Bj.99 2,2l Ford Focus 1,6 Bj 2008 / Astra J 2.0 Bj.2015
Wohnort: Langendembach/Thüringen

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Langendembach » Freitag 13. Januar 2017, 22:23

Bis zu einem gewissen Punkt ist das normal, das je höher die Gebläse stufe ist weniger warme Luft kommt. Ich denke, wenn auf Stufe 1 so schätzungsweise 50 Grad Celsius rauskommen, sind es auf Stufe 4 so 25 Grad Celsius.
Lg.Marco

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5508
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998, MB W123 230CE 1983, MB W111 220Sb 1963, , Alfa 159 1.9 jtdm SW 2009
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von JEOH » Freitag 13. Januar 2017, 22:40

karman911 hat geschrieben:
Donnerstag 12. Januar 2017, 23:05
Andy11179 hat geschrieben:
Donnerstag 12. Januar 2017, 14:29
Wärmetauscher habe ich gespült.
:wink:
Doppelt hält immer besser... :wink:

Nur nie in die Endlosschleife geraten...
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

4matic Günni
Abhangjäger
Beiträge: 363
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 20:28

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von 4matic Günni » Sonntag 15. Januar 2017, 17:55

Langendembach hat geschrieben:
Freitag 13. Januar 2017, 22:23
Bis zu einem gewissen Punkt ist das normal, das je höher die Gebläse stufe ist weniger warme Luft kommt. Ich denke, wenn auf Stufe 1 so schätzungsweise 50 Grad Celsius rauskommen, sind es auf Stufe 4 so 25 Grad Celsius.
Sicher?
Wenn die Temperatur der erwärmten Innenraumluft, mit steigender Gebläsedrehzahl absinkt, trotz eine Wassertemperatur von über 80°C kann das auch an ZUWENIG Kühlwasserdurchsatz im Heizungswärmetauscher liegen! Entweder WaPu defekt Leitungen verstopft oder was ich eher vermuten würde, die Tauscheroberfläche des Wärmetauschers ist verringert! Entweder äußerlich verstopft durch Staub, Blätter etc. oder innerlich durch "Verkalkung"!

MfG Günter

Benutzeravatar
Langendembach
Abhangjäger
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 16. April 2011, 01:54
Fahrzeug: Frontera B Bj.99 2,2l Ford Focus 1,6 Bj 2008 / Astra J 2.0 Bj.2015
Wohnort: Langendembach/Thüringen

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Langendembach » Sonntag 15. Januar 2017, 22:06

Der Wärmetauscher gibt eine gewisse Temperatur ab, sagen wir mal 80 Krad, je mehr Luft darüber strömt desto weniger warm ist die Luft die im Innenraum ankommt (Physik).
Ist ja logisch, wenn man über eine Wärmequelle die nur eine gewisse Menke Wärme abgibt, statt einen 1 Kubikmeter 4 Kubikmeter Luft darüber schickt, können die 4 Kubikmeter nicht so warm seien wie der 1.Genauso ist es beim Gebläse.
Lg.Marco

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5529
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Rainer.M » Montag 16. Januar 2017, 10:39

Mit der selben Logik könnte man auch sagen, das der Wärmetauscher eine Vorlauftemperatur von 80°C hat. Wenn 4m³ Luft über den Wärmetauscher gehen, dann kühlt der das wasser 20K runter und wenn nur 0,5m³ luft drüber gehen, dann sind es nur 3K. Der unterschied ist dann nicht, wie warm die Luft wird, sondern wieviel grad kälter das Wasser am Ende aus dem Wärmetauscher rauskommt.

Das ist ebenso logisch wegen der Physik und so. Außerdem entspricht das der Beobachtung: Wenn du die Heizung voll aufdrehst, dann siehst du schon an den Instrumenten, wie die Temperatur im Kühlkreislauf runter geht. Das würde sie aber nicht tun, wenn der Wärmetauscher nach deiner theorie konstant die gleiche energiemenge an eine unterschiedlich große Luftmenge abgeben würde.

Wenn das bei dir der Fall ist, das die temperatur sehr stark von der lüfterstufe abhängt, dann scheint dein Wärmetauscher die Energie nicht richtig abzugeben. Dafür gibt es meiner Einschätzung nach 3 Gründe:
1. Der Wärmetauscher arbeitet nicht richtig mit der ganzen "Netzfläche", weil er intern verstopft ist(Kalk, Schmutz, Rost in den Wasserkanälen)
2. Der Wärmetauscher arbeitet nicht richtig mit der ganzen "Netzfläche", weil er außen verstopft ist(Laub, Schmutz oder irgendwelche Dämmstoffe liegen auf dem Netz, so das da nicht genug luft durchkommt.
3. Die klappensteuerung oder der luftkanal ist beschädigt, so das die Luft gar nicht richtig durch den Wärmetauscher durchströmt. Evtl. ist (beim b) auch einfach nur der Luftfilter zu und es kommt gar nicht erst genug Luft rein...

Frontmann

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Frontmann » Montag 16. Januar 2017, 11:36

Die Heizung ist so ausgelegt, dass das gar nicht passieren kann.

Deine Füsik liest sich lustig. :ironie:

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7036
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Der Ralf » Montag 16. Januar 2017, 12:20

Rainer zu 3. ... auch der B hat keinen Filter.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5529
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Rainer.M » Montag 16. Januar 2017, 12:26

Meinst du meine Beschreibung? Was genau ist daran belustigend oder falsch?

Bei meinem 2,2er macht es einen deutlich ablesbaren unterschied auf der Temperaturanzeige, ob die Heizung voll auf heizen steht oder nicht. Das gilt direkt nach dem anschalten der Heizung und auch, wenn du z.b. im Sommer in den roten Bereich kommst. Langfristig biegt das thermostat das schon wieder hin, das ist richtig. Aber kurzfristig kannst du das wohl an den instrumenten sehen. Und falls das thermostat bereits offen ist und der Motor seine wärme nicht gut genug los wird, dann macht der innenraum-wärmetauscher richtig was aus. Davon kann sicher mancher dieselfahrer berichten. Oder auch, wer mal ein Problem mit dem Lüfter oder nach einem geländeritt einen völlig verdreckten kühler hatte.
Heizung an oder aus macht bei meinem a ungefähr einen strich auf der skala aus.

@ralf: Hat der b nicht beim Lufteinlass einen pollenfilter bekommen? Der a hat den nicht. Habe selbst schon tannennadeln aus dem Lüfter rausgeholt. Ich dachte, beim b hätte man das geändert.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7036
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Der Ralf » Montag 16. Januar 2017, 12:32

Nein Rainer hat er nicht, ist alles noch so wie beim A.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Frontmann » Montag 16. Januar 2017, 13:49

@ Rainer, nee, du warst nicht gemeint. Hast völlig Recht mit deiner Erklärung.

4matic Günni
Abhangjäger
Beiträge: 363
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 20:28

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von 4matic Günni » Mittwoch 18. Januar 2017, 20:08

Langendembach hat geschrieben:
Sonntag 15. Januar 2017, 22:06

Ist ja logisch, wenn man über eine Wärmequelle die nur eine gewisse Menke Wärme abgibt, statt einen 1 Kubikmeter 4 Kubikmeter Luft darüber schickt, können die 4 Kubikmeter nicht so warm seien wie der 1.Genauso ist es beim Gebläse.
Was du beschreibst, ist eine sache der Technische Auslegung!
Du kannst aber getrost davon ausgehen, das Heizungswärmetauscher hinsichtlich ihrer Tauscheroberfläche (= Leistungsfähigkeit) bei 80°C Kühlwassertemperatur so dimensioniert sind, das sie auch noch Aussenluft bei ordentlichen Minusgraden ausreichend erwärmen können!
Das kann dann im extremfall, tatsächlich dazu führen, das bei geringer Motorlast über den Heizungswärmetauscher dem Motor soviel wärme "entzogen" wird das die Kühlwassertemperatur absinkt.

Im vorliegenden fall, würde ich allerdings davon ausgehen, das der Heizungswärmetauscher innerlich oder äußerlich "verstopft" ist, Rainer beschrieben hat!

MfG Günter

Andy11179
Reserveradträger
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 08:28
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Andy11179 » Montag 30. Januar 2017, 16:59

Hallo zusammen,

habe jetzt den Kampf gemacht und den Wärmetauscher gewechselt. Wirkliche Scheiss Arbeit aber Machbar.
Jetzt geht die Heizung aber überhaupt nicht mehr. Kommt nur noch kalte Luft.
Habe schon gelesen, das es eine Weile dauert bis sich das System selber entlüftet hat.
Hat hier jemand eine ungefähre Kilometer Leistung wie lange das dauert?


Gruß Andreas

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9230
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Asconajuenger » Montag 30. Januar 2017, 22:40

Du kannst auch den Temperaturgeber (1-poliger Anschluss)am Thermostatkopf raus Schrauben, und den Wagen laufen lassen, dann entlüftet er sich.
Zumindest beim Diesel macht man das so.

Andy11179
Reserveradträger
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 08:28
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Andy11179 » Dienstag 31. Januar 2017, 12:07

Danke das werde ich heute Abend versuchen. Hoffe es klappt. Gibt nichts schlimmeres als im Winter ohne Heizung zu fahren.

Frontmann

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Frontmann » Dienstag 31. Januar 2017, 12:52

Bei dieser Methode muss der Motor aber stehen.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9230
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Asconajuenger » Dienstag 31. Januar 2017, 19:43

Bei mir hab ich ihn laufen gelassen, und immer wieder Wasser nachgekippt in Ausgleichsbehälter.

Andy11179
Reserveradträger
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 08:28
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Andy11179 » Dienstag 31. Januar 2017, 21:52

Hast du das auch so gemacht als du den Wärmetauscher gewechselt hast ? Hab so das Gefühl das die Luft im Wärmetauscher nicht raus geht.

Andy11179
Reserveradträger
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 08:28
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Andy11179 » Mittwoch 1. Februar 2017, 07:35

Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Wärmetauscher ist gewechselt, Thermostat funktioniert, Gebläseklappen funktionieren aber es kommt nur kalte Luft aus der Heizung. Der Zulauf und Rücklauf an den Wärmetauscher werden heiß.Bin bestimmt schon 200 km gefahren. Gestern Temperaturfühler ausgebaut und kurz laufen gelassen. Alles hilft nichts. Wer kann mir helfen und sagen wie ich die Scheiss Luft aus den Wärmetauscher raus bekomme? Hatte gestern sogar das Auto schräg gestellt und Motor laufen gelassen bis 100 Grad und auch kein Erfolg. Hat jemand noch Vorschläge was ich noch tun kann bevor ich ganz verzweifel.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9230
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 1. Februar 2017, 13:12

Jo, hatte ich so gemacht, aber erst beim zweiten mal.
Das erste mal hab ich gar net entlüftet, nur Wasser nachgefüllt nach ein paar Kilometern.

Meiner Meinung nach hast du keinen Durchfluss durch den Wärmetauscher.
Hast du schon mal an die Schläuche des Wärmetauscher gefasst als der Motor lief?
Werden die Warm?

Es ist auch schon vorgekommen das ein neues Thermostat nicht funktionierte (besonders billige), aber du kannst das Thermostat ausbauen und in einen Topf mit Wasser legen und auf die Kochplatte stellen.
Thermometer mit rein und schauen wenn das Thermostat öffnet.

Probier das mal.

JK1976
Luftdruckprüfer
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 10. Juli 2015, 11:31
Fahrzeug: Frontera 2,2DTI
Wohnort: Steiermark

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von JK1976 » Mittwoch 1. Februar 2017, 14:41

Wenn der Wärmetauscher warm ist ( wenn ich richtig gelesen habe ), kann keine oder nicht viel Luft drinnen sein, daher glaube ich es stimmt was nicht mit deiner Mischluftklappe.
Solltest du Luft im Wärmetauscher haben, würde er sich recht schnell von der vorbeiströmenden Luft abkühlen.
Ich würde das Auto im kalten Zustand starten und den Einlass und Auslassschlauch prüfen, ob beide gleich schnell warm werden ( dann hast Wasser drinnen ) und der Auslassschlauch sollte sich zuerst beim Wärmetauscher erwärmen und dann Richtung Motor warm werden

4matic Günni
Abhangjäger
Beiträge: 363
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 20:28

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von 4matic Günni » Mittwoch 1. Februar 2017, 17:53

Andy11179 hat geschrieben:
Mittwoch 1. Februar 2017, 07:35
Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Wärmetauscher ist gewechselt, Thermostat funktioniert, Gebläseklappen funktionieren aber es kommt nur kalte Luft aus der Heizung. Der Zulauf und Rücklauf an den Wärmetauscher werden heiß.
Wer kann mir helfen und sagen wie ich die Scheiss Luft aus den Wärmetauscher raus bekomme?

Gruß Andreas
Wenn Zu u. Rücklauf zum Wärmetauscher heiß werden, wird der Wärmetauscher auch sicherlich von heißem Wasser durchströmt!
Der Wärmetauscher hat doch nur einen Anschluß für Zu u. Rücklauf u. nicht noch ein "Bypassventil" etc. direkt am Wärmetauscher? Vermutlich aber eher nicht!
Wenn der Innenraumlüfter läuft, kommt spürbar Luft aus den Luftdüsen? Auch entsprechend der gewählten Gebläsestufe? Die "Verteilung" ändert sich auch, wenn du an dem entsprechenden Drehschalter die Luftverteilung anders einstellst? Die Luftverteilung entspricht auch der Schalterstellung??
Könntest du einmal probieren, vom Innenraumlüfter aus (den Lüfter dazu ausbauen) durch den Luftkanal den Wärmetauscher "zuerreichen"? Dann kannst du direkt am Wärmetauscher prüfen, ob dieser warm wird! Wenn der warm wird, kann das problem nur noch im weiteren bereich der Gebläseklappen/ Luftführung liegen!

MfG Günter

Andy11179
Reserveradträger
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 08:28
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Andy11179 » Mittwoch 1. Februar 2017, 19:28

Die Luftführung in der Heizung funktioniert, gestern noch mal zerlegt und geprüft.

Wir haben einen durchsichtigen Schlauch eingebaut (Wärmetauscher überbrückt) und sehen bei kaltem und lauwarmem Motor Durchfluss. Sobald der Motor richtig warm ist kommt aber nichts mehr.

Versteht das jemand? Schläuche sind natürlich nicht geknickt.

Frontmann

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 1. Februar 2017, 19:32

Schau dir mal das Thermostat an. Das hat - je nach Ausführung - unten einen Teller, der ein Kanal verschließt. Vielleicht hat das Thermostat einen Schaden?

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5529
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Heizung zu schwach bei Frontera B

Beitrag von Rainer.M » Mittwoch 1. Februar 2017, 19:37

Es gab da mal ein paar Wasserpumpen, wo sich die "flügelscheibe", also die scheibe, die das pumpen macht, von der antriebswelle bei warmen wasser gelöst hat. Dann plätschert wegen der Temperaturunterschiede das Wasser zwar noch eine Weile weiter im Kreis, aber es wird nicht mehr richtig gefördert.

Das könnte auch der Grund sein, warum die Anzeige nicht hoch geht. Dort kommt dann nämlich auch viel zu wenig warmes Wasser vorbei.

Du kannst ja mal den Schlauch zwischen Thermostat und Motorkühler "kneten" oder zusammendrücken. Wenn die Pumpe richtig fördert, ist da Druck drauf.

Antworten