Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1332
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von mundl » Samstag 27. Januar 2018, 21:19

Mein Fronti hat seit ein paar Tagen ein neues Phänomen das sich wie folgt zeigt:

Bei kaltem Motor ist alles normal, die Leerlaufdrehzahl ist so bei 1100 bis 1200 U/min, dann so nach 2-3 Minuten steigt die Leerlaufdrehzahl kurz und pendelt sich dann bei ca. 800-900 ein.........so war es ja auch immer und das bleibt auch so bis der Motor komplett warm ist und es beginnt dann die Abweichung die ich bisher nicht hatte........wenn der Motor warm ist, dann bleibt der Motor z.B. beim Anhalten an der Kreuzung auf ca. 1200 U/min und dann sinkt die Leerlaufdrehzahl nur sehr langsam und da auch nicht wie früher auf so 800-900, sondern einmal auf ca. 1000 bei der nächsten Kreuzung auf 900 dann auf 1100...und es ist kein Muster erkennbar.......

Irgendwie bin ich ratlos und weiß nicht woran es liegt.......ich werde morgen einmal die Drosselklappe reinigen, die komplette Ansaugluftgeschichte auf Undichtigkeiten checken......hat jemand noch eine weitere Idee??????.....mich macht vor allem stutzig, dass die Leerlaufdrehzahl nicht so wie früher bei der Kreuzung auf die 800-900 runter geht, sondern zuerst auf 1200 quasi "hängenbleibt" und wenn sie dann weiter sinkt nur langsam und da auch immer auf einen anderen Wert........ hmm hmm
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6877
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von Der Ralf » Montag 29. Januar 2018, 10:16

Moin Peter,

ich habe mal einen defekten Drosselklappenschalter gehabt da lief der auch nicht wirklich wie er sollte . Das ist das schwarzeTeil mit Kabel seitlich an der Drosselklappe.
Der Ralf
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1332
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von mundl » Montag 29. Januar 2018, 14:56

Das wäre eine Möglichkeit....der ist ja schon seit 300.000 km im Fahrzeug im Einsatz......bis jetzt hatte ich nur defekte Leerlaufdrehzahlregler...theoretisch müsste ich da noch ein passendes Gebrauchtteil rumliegen haben......
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Geröllchampion
Beiträge: 219
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von Marco.Schmühl » Dienstag 13. Februar 2018, 20:19

Hi,

wie sieht den der Leerlaufsteller aus? Wenn dieser zu stark mit Ölkohle beaufschlagt ist, kann u.U. die Walze hängenbleiben und somit sich die Leerlaufdrehzahl immer ein Wenig anders einpendeln.

LG Marco

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1332
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von mundl » Montag 26. Februar 2018, 10:19

an das Leerlaufregelventil habe ich auch schon gedacht, das ist bei mir regelmäßig hängen geblieben....diesmal wird es aber etwas anderes sein, denn beim Abgastest warebn die HC werte wieder einmal zu hoch....aber auch die O2 Werte, da tippe ich einmal auf ein Leck in der Abgasanlage......da mache ich mich mal ans abdichten, nur jetzt ist es A-kalt da mag ich nicht unbedingt am Auto rumwerken.......Wenn die Abgasseite komplett dicht ist werde ich dann weiter sehen....was es sonst noch sein könnte
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1332
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von mundl » Samstag 21. April 2018, 10:39

So, werte Freunde der Fronteras......nach einigen gesundheitlichen Problemen (ja langsam spüre ich auch das älter werden :wink: ) konnte ich mich wieder ein wenig mit dem Frontera beschäftigen und habe den Leerlaufsteller gegen einen anderen getauscht den ich vorher intesiv gereinigt (mehrmals über Nacht mit WD 40 geflutet) hatte und wo keine Verkokung mehr drinnen war (ein neuer um ca. 400 Euro so zum probieren ist budgetmäßig nicht drinnen)...........und tada......plötzlich ist die Leerlaufdrehzahl wieder vollkommen stabil und so wie es sein sollte bzw. wie es früher war........

UND JETZT KOMMT DAS ABER

ein paar Tage Test mit normaler Leerlaufdrehzahl, wollte ich mal sehen was sonst noch so anliegt, denn die jährlich Überprüfung steht ja auch an und bin mit dem Fronti auf die Autobahn.....alles klasse, der Wagen zieht wie eine eins und dann leuchtet plötzlich die MKL.......aber ohne Drehzahl bzw. Leistungsverlust.....die MKL geht nach einigen Sekunden wieder aus, bleibt ein paar Sekunden aus und geht dann wieder für ein paar Sekunden an......ich bin dann von der Autobahn weg, weil ich nicht unbedingt auf der Autobahn (und zwar in der Gegend wo es mindestens einmal die Woche schwere Unfälle gibt) hängen bleiben möchte.....über die Bundesstraße und quer durch die Stadt ca 45 Minuten nach Hause gefahren, aber die MKL blieb aus.....

heute in der früh mit der Büroklammer die Fehlercodes ausgeklinkt......mit folgendem Ergebnis
12.......Diagnosebeginn
14.......Kühlmitteltemperatursensor Spannung niedrig
44.......Lambdasonde Gemisch zu mager
31.......Motordrehzahlsensor

12 ist logisch und 31 auch weil der Motor ja steht und somit gibt es kein Signal (wenn ich mich nicht irre)

Lambdasonde Gemisch zu mager, wäre eine Erklärung wenn irgendwie vor der Sonde etwas undicht wäre, ist es aber nicht, weiter hinten röhrt es wo, aber das setze ich demnächst instand

Kühlmitteltemperatursensor Spannung niedrig stellt mich vor die Frage was da sein soll???????......bedeutet das nicht so weit ich weiß, dass der Sensor meldet, dass der Motor zu warm ist und somit weniger Kraftstoff eingespritzt wird......würde dann wiederum ergeben, dass das Gemisch zu mager ist......zumindest würde das Sinn ergeben.......Es würde zumindest Sinn ergeben, dass das Abgas am Stand stark nach Kraftstoff riecht, weil eben durch die Meldung gemisch zu mager zusätzlich Kraftstoff eingespritzt wird.......

Jetzt weiß ich aber nicht welcher Kühlmitteltemperaturgeber da ein falsches Signal liefert.......der hinten am Motor direkt beim AGR-Ventil, oder der vorne beim Thermostat im Kühlerschlauch??????.........

Nachdem ich es mit allen möglichen Kabeldingen nicht so habe bräuchte ich da Hinweise welcher Sensor da zu tauschen wäre
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17832
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von Frontmann » Samstag 21. April 2018, 11:47

Spannung niedrig bedeutet Masseschluss der Sensorsignalleitung. Der Masseschluss kann im Sensor, aber auch am Kabel liegen. An einem Kabel kommen vom Steuergerät 5 Volt an. Der Strom fließt über den Widerstand im Sensor und geht zurück ans Steuergerät. Die entstandene Teilspannung gilt dann als Maß der Temperatur.

Gemisch mager kann bedeuten, dass zuviel Sauerstoff im Abgas ist, aber auch, dass die Spannung vom Sauerstoffsensor zu niedrig ist. Eine gealterte Sonde, die sehr träge arbeitet, kann die Symptome der MKL auslösen. Da würde ich einfach mal ein Voltmeter anschließen und auf Probefahrt gehen. Dann siehst du, ob die Signalwechsel ausbleiben, bzw. die Spannung lange niedrig bleibt und dabei die MKL auslöst. Wenn man noch die Möglichkeit hat, dabei das Abgasverhalten zu vergleichen, gibt es Aufschluss darüber, ob der Fehler elektrischer oder abgastechnisch begründet ist.
Bild

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1332
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von mundl » Samstag 21. April 2018, 16:26

Danke Werner,
deine Hinweise aus der Praxis sind wie immer Gold wert..
.....und werden mir aus der Ferne weiter helfen um den Fehler einzukreisen.....

Ich bin leider mit allen Dingen die mit Kabel zu tun haben irgendwie zu doof bzw. übervorsichtig, drum bitte etwas Geduld und ich entschuldige mich schon im Vorhinein wegen etwaigen seltsamen Fragen....

Die Lambdasonde ist erst ein Jahr alt, und hat keine 10.000 km auf dem Buckel, aber das muss nicht unbedingt heißen das die zu 100% OK ist. Es ist so eine Sonde von Bosch wo ich mit einem Adapter den Originalstecker anpassen musste. Die Abgasanlage ist erst hinter dem Kat undicht und die Lambdasonde sitzt vor dem Kat.....da ist keine schwarze Spur zu sehen die auf Undichtheiten hinweisen könnte, aber ich dichte mal die Abgasanlage komplett ab und fahre dann mal zur Abgasmessung, mal sehen ob da zu die O2 im Abgas ist und somit zu einer Meldung "Gemisch zu mager" führt...

Mit dem Temperaturgeber weiß ich zu Beginn schon mal gar nicht welcher der richtige Geber ist.......dieser einpolige Temperaturgeber, der hinten am Motor im Bereich vom AGR am Zylinderkopf sitzt oder der vorne im Schlauch beim Thermostat???????.....ich muss mal checken wo ich ein Multimeter ausleihen kann, meines ist irgendwo verloren gegangen.......den Geber hinten am Zylinderkopf kann ich mal einfach gegen Masse messen (wenn das so OK ist????) aber welches sind die richtigen Kontakte bei dem Geber beim Thermostat????......Kabel und Stecker kann ich mal optisch auf Schäden bzw. Korrosion checken....
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5451
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von Rainer.M » Sonntag 22. April 2018, 02:53

An der rückseite ist wie eine art brücke, wo auch das agr sitzt. Dort steckt ein sensor mit einem blauen 2poligen stecker. Der misst Kühlmittel und regelt die kraftstoffmenge. Das hatte ich seinerzeit für e85 ausgenutzt.

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17832
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von Frontmann » Sonntag 22. April 2018, 08:17

Die Lambdasonde braucht unbedingt auch Masse. Bei einer verrosteten Abgasanlage kann das mal problematisch sein.

Der gesuchte Temperaturfühler ist zweipolig ausgeführt. Der einpolige ist für das Anzeigeinstrument.
Bild

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1332
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von mundl » Sonntag 22. April 2018, 21:43

Danke für die Hinweise, diese Woche bringt mir ein Kollege sein Multimeter mit und ich mache mich dann ans Werk.....denke es könnte auch ein Kabelbruch beim Stecker vom Temperaturgeber vorliegen, der ist beim Motortausch ganz schön fest drauf gewesen und das Kabel macht derzeit direkt nach dem Stecker einen 90 Grad Knick.........ist eben verdammt verbaut da hinten bei der Spritzwand

Masse bei der Lambdasonde macht Sinn.....da sind ja nur drei Kabel so weit ich mich erinnere.....eines für das Signal und zwei für die Heizung oder so........aber wenn ich schon herumwerkle, dann kann ich ja mal testen wie es mit dem Lamdasondengehäude gegen Masse vom Auto aussieht.

heute war ich ca. 70 km mit dem Fronti unterwegs, aber es gab keine Probleme die MKL blieb dunkel......wenn ich jetzt die Batterie abhänge für 1-2 Tage dann sollte sich der Fehlerspeicher löschen.........gibt es auch einen Fehlercode im Speicher wenn die MKL nicht angeht.....oder muss erst die MKL angehen damit man einen Fehler auslesen kann?????
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17832
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von Frontmann » Montag 23. April 2018, 07:20

Ja, gibt's auch. Wenn das Kabel ein Knick macht, sitzt es vielleicht auf dem falschen Sensorstecker
Bild

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1332
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von mundl » Freitag 27. April 2018, 19:04

Nein, das Kabel ist schon das richtige, ich habe beim Motortausch alle Kabel und Stecker beschriftet damit ich bei den vielen Steckern nicht den Überblick verliere......es ist der blaue Stecker....den konnte ich heute mit etwas herumgewurschtel abziehen und frage mich wer auf die Idee kommt einen Sensor so deppert da hinten zu platzieren, es ist dort kein Platz und die Zündkabel laufen dort auch noch :wand: :wand:

Direkt am Stecker liegen 4,988 also 5 Volt an, den Widerstand am Temperaturgeber konnte ich noch nicht messen, ich komme mit meinen Würschtelfingern nicht da nach hinten und sehe kaum hin ob ich tatsächlich mit den Messfühlern an den Kontakten bin.........da muss ich mir irgendwie mit aufkrimpbaren Steckern eine Art Verlängerungskabel basteln.......
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17832
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von Frontmann » Samstag 28. April 2018, 03:08

Du kannst auch mit einem tech1 oder anderen Tester die Werte aus dem Steuergerät aufrufen.
Bild

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1332
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von mundl » Samstag 28. April 2018, 07:17

Frontmann hat geschrieben:
Samstag 28. April 2018, 03:08
Du kannst auch mit einem tech1 oder anderen Tester die Werte aus dem Steuergerät aufrufen.
OK, danke für die Info....heißt das, dass ich den Widerstand vom Temperaturgeber dann direkt über die OBD Schnittstelle auslesen kann??????.....Sorry für die blöde Frage aber wie gesagt ich stehe mit allen Dingen die irgendwo mit Kabeln zu tun haben vor Problemen.......
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17832
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch

Beitrag von Frontmann » Samstag 28. April 2018, 11:05

Du kannst die Teilspannung ablesen und die Grad. Kann dir Mal Bilder zeigen, wenn ich das tech1 an mein Frontera anschließe.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste