CO-Wert zu hoch

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Rene-Ernest
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 15. Juni 2018, 10:39
Fahrzeug: Frontera A Sport 2.0 C20NE
Wohnort: Höchst im Odenwald

CO-Wert zu hoch

Beitrag von Rene-Ernest » Samstag 23. Juni 2018, 14:04

Hallo werte Kollegen,

ich war heute bei der Dekra und wollte meinen Frontera A Sport
mit dem C20NE Motor die AU machen dabei hat sich heraus gestellt das der Motor wohl zu fett läuft.

Ich habe einen CO-Gehalt im Abgas von 0,55% bei geöffneten Luftfilterkasten
der Lamdawert der passend bei 1,007 bis 1,014.

So weit ich weis kann man an der Einspritzanlage gar nichts einstellen auch hat der Frontera
mit dem Motor ein statische Zündanlage und die Kerzen sind die Iridium Zündkerzen von NGK
also meine Frage was könnten das noch sein (Benzindruckregler, Luftmassenmesser)
vielleicht hat jemand einen Tipp für mich.

Und vielleicht kann mir jemand sagen welche Einspritzdüsen normaler Weise verbaut sind weil ich mir
denken könnte das einer meiner Vorbesitzer an den etwas verändert hat.

Danke für eure Hilfe im voraus ich weis echt nicht weiter.

VG Rene-Ernest

Nachtrag Ach ja wenn der Motor warm gelaufen ist springt der Motor nur mit Startpilot an.

Benutzeravatar
Katana750
Reserveradträger
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 13. August 2017, 21:18
Fahrzeug: Frontera B Sport 3.2 V6
Wohnort: 65468 Trebur

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Katana750 » Samstag 23. Juni 2018, 20:27

Lambdawert >1 ist mageres Gemisch,
wenn dann der CO-Wert zu hoch ist, ist wohl der Kat durch....

Interessant wären jetzt noch die Werte der Lambdasonde

Frontmann

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Frontmann » Sonntag 24. Juni 2018, 07:09

Die Lambdawerte sind mit plus minus 0,03 noch i.o. was der geöffnete Luftfilter soll erschließt sich mir nicht. Da ist der Vergleich der Sondenspannung zum Lambda und co wert aussagekräftiger. Ein hoher Kraftstoffanteil im Motoröl hat aber auch mal derartige Effekte.

Benutzeravatar
Rene-Ernest
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 15. Juni 2018, 10:39
Fahrzeug: Frontera A Sport 2.0 C20NE
Wohnort: Höchst im Odenwald

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Rene-Ernest » Sonntag 24. Juni 2018, 18:34

Ich habe von einigen gelesen das die E85 dazu getankt haben nun ist es so das E85 gar nicht mehr angeboten wird
ich würde den Sprit auf 36% Bioethanol hochmischen damit läuft der Moter an sich ja auch schon magerer was denkt ihr davon geht das vielleicht auch.

welchen Wert muss ich an der Lambda Sonde den messen ???

VG Rene

Benutzeravatar
Rene-Ernest
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 15. Juni 2018, 10:39
Fahrzeug: Frontera A Sport 2.0 C20NE
Wohnort: Höchst im Odenwald

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Rene-Ernest » Sonntag 24. Juni 2018, 18:35

Wir haben den Luftfilterkasten geöffnet der Prüfer meinte vielleicht ist der Luftfilter auch nur zu aber das brauchte nur minimal etwas

VG Rene-Ernest

Benutzeravatar
Rene-Ernest
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 15. Juni 2018, 10:39
Fahrzeug: Frontera A Sport 2.0 C20NE
Wohnort: Höchst im Odenwald

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Rene-Ernest » Sonntag 24. Juni 2018, 18:37

wenn ich Sprit Reste im Motoröl habe muss ich den Motor richtig heißlaufen lassen richtig ???
was der Motor eigentlich war weil ständig das Lüfterrad angesprungen ist.

Haschek
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 18:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2.2i
Wohnort: Essen

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Haschek » Sonntag 24. Juni 2018, 19:12

Der Lüfter läuft bei einer bestimmten Kühlwassertemperatur los. Was du willst, ist heißes Ôl. Das kriegst du z. B. Mit ner Runde Vollgas auf der Bahn hin.
Anstatt den TÜV mit irgendwelchen dubiosen Spritmischereien betuppen zu wollen wüsste ich viel lieber, was mit meinem Wagen nicht stimmt und ob es ausser der verweigerten Plakette ggf. noch weitere Auswirkungen gibt.
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
Rene-Ernest
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 15. Juni 2018, 10:39
Fahrzeug: Frontera A Sport 2.0 C20NE
Wohnort: Höchst im Odenwald

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Rene-Ernest » Sonntag 24. Juni 2018, 20:43

Na ja ansonsten scheint alles okay zu sein der Kat funktioniert die Lambdasonde auch der Auspuff ist dicht der Motor läuft sauber und rund nur das CO ist bei 3000 U/Min bei ca 0,55 bis 0,60

Frontmann

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Frontmann » Montag 25. Juni 2018, 07:45

Woher weißt du, dass der Kat funktioniert? Wenn man bedenkt, dass der Kat gerade CO in andere Gase umwandeln muss, widerspricht sich deine These.

Ich würde zuerst mal einen Geruchstest am Öleinfülldeckel machen. Benzin sollte man riechen können. Dies kommt besonders bei Kurzstreckenfahrzeugen vor. Auch könnte man mal bei der Messung den Schlauch der Motorentlüftung am Ventildeckel abziehen und zum Saugrohr hin verschließen. Sinkt dann der CO Wert im Abgas, hat man ja schon einen Fehler gefunden.

Benutzeravatar
Rene-Ernest
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 15. Juni 2018, 10:39
Fahrzeug: Frontera A Sport 2.0 C20NE
Wohnort: Höchst im Odenwald

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Rene-Ernest » Montag 25. Juni 2018, 10:40

Danke Frontman für den Tipp mit der Motorendlüftung
ich habe mal am Öldeckel geschnuppert, richt schon etwas streng das Motoröl.
Ich habe im Schlauch der Motorendlüftung einen Verschlusstopfen eingesetzt
für die Tüv/Au Prüfung und ca 30% Ethanol in den Tank gekippt mal gucken was das bringt.

VG Rene-Ernest

Frontmann

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Frontmann » Montag 25. Juni 2018, 12:22

Ethanol beizumengen ist völliger Quatsch!

Außerdem ist es Vorschrift, die AU mit handelsüblichem und vor allem vom Fahrzeughersteller freigegebenen Kraftstoff durchzuführen.

Benutzeravatar
Rene-Ernest
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 15. Juni 2018, 10:39
Fahrzeug: Frontera A Sport 2.0 C20NE
Wohnort: Höchst im Odenwald

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Rene-Ernest » Montag 25. Juni 2018, 13:09

Mag sein das es nicht ganz so gedacht war von Opel nur was hilft es
95 Oktan Sprit ohne Ethanol gibt es ja gar nicht mehr den damit wurde mein Fahrzeug mal früher betrieben.
Das mit der Ethanol beimischung habe ich hier im Forum gelesen somit bin ich gespannt was passiert.

Leider kann ich den Motor auf der Strasse nicht frei fahren ich habe ja derzeit keinen TÜV und kein Kennzeichen

VG Rene-Ernest

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7032
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Der Ralf » Dienstag 26. Juni 2018, 09:22

Bei 0,55% oder mit geschlossenen noch mehr Co Gehalt wird das bischen Etahnol eh nicht reichen. da wirst du wohl den Kat tauschen müssen.

wen mich nicht alles täuscht habe ich noch einen neuen verpackten Kat liegen für den c20ne .... falls du interresse dran hast sag bescheid.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
armin01
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 18:52
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 73760 Ostfildern

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von armin01 » Dienstag 26. Juni 2018, 13:28

Hallo,
Sollte sich der CO Gehalt ändern wenn eine Störquelle aufgeschaltet (ist ein Prüfschritt bei der AU) kann man davon ausgehen das die Lamdasonde/Regelung in Ordnung ist. Auch danachschauen ob der Ansaugtrakt dicht ist, sollte der Undicht sein bekommt dein Motor zuviel Luft un Reichert das Gemisch an = höherer CO Gehalt.
Meine Vermutung ist jedoch die gleiche wie von Ralf... „neuer Kat“... 8) wobei Ferndiagnose immer schwierig ist..
Von wo kommst du den?

Viele Grüße
Armin
“Lieber im Matsch versaufen als in der Stadt ersticken“

Benutzeravatar
armin01
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 18:52
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 73760 Ostfildern

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von armin01 » Dienstag 26. Juni 2018, 13:31

Sorry, „Odenwald“ habe ich übersehen.... :oops: ist ein wenig weit zu mir.... :-?
“Lieber im Matsch versaufen als in der Stadt ersticken“

Frontmann

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Frontmann » Dienstag 26. Juni 2018, 14:06

Armin, da muss ich korrigieren, denn durch die Störluft wird das Gemisch zunächst magerer und die Lambdaregelung sorgt dafür, dass das Gemisch wieder passt, indem mehr Kraftstoff eingespritzt wird und der Leerlauf zurückgenommen wird.

Das Ganze kann man am Integrator und an der Gemisch- und Leerlaufkorrektur sehen, wenn man sie aus dem Steuergerät ausliest und die Solldaten zur Hand hat.

Benutzeravatar
Das Mulli
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 01:46
Fahrzeug: Opel Frontera B 3.2 Limited Opel Monterey B 3.0 DTI Limited
Wohnort: Hamburg

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Das Mulli » Samstag 30. Juni 2018, 11:42

Ich würde die Kiste mal eine Stunde über die Autobahn jagen... das bewirkt manchmal wahre Wunder. Kein Tüv und nicht angemeldet? Kurzzeitkennzeichen gibt's nur noch mit Tüv... Eigentlich. Es gibt Ausnahmen. Du bekommst welche, wo im Schein hinterlegt wird, die nächste Prüfstelle damit aufzusuchen. Da wird dir keiner einen Strick draus machen, wenn du damit nicht gerade eine halbe Weltreise unternimmst. Es dient ja der HU.

Benutzeravatar
Rene-Ernest
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 15. Juni 2018, 10:39
Fahrzeug: Frontera A Sport 2.0 C20NE
Wohnort: Höchst im Odenwald

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Rene-Ernest » Samstag 30. Juni 2018, 11:54

also war gerade beim TÜV und habe die AU ohne Probleme bestanden der CO–Wert lag bei 0,11 und was habe ich gemacht ????

Ich habe auf 40 Liter E5 welcher im Tank war 20 Liter Bioethanol dazu geschüttet und bin so zum TÜV gefahren ca 10 Km und alles war gut.

:freak: :freak: Ich bin happy und habe die Plakette bekommen :D :D

VG Rene-Ernest

Benutzeravatar
Das Mulli
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 01:46
Fahrzeug: Opel Frontera B 3.2 Limited Opel Monterey B 3.0 DTI Limited
Wohnort: Hamburg

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Das Mulli » Sonntag 1. Juli 2018, 08:49

Glückwunsch. Wobei ich mir das irgendwie nicht so ganz erklären kann, mit dem E85. Verhält sich das evtl. ähnlich wie mit dem Zweitaktöl im Diesel bzw. ein wenig Benzin im Diesel? Damit bekommt man ja auch die Werte sehr gut in Griff... :freak:

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7032
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Der Ralf » Sonntag 1. Juli 2018, 09:13

Das Mulli hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 08:49
Glückwunsch. Wobei ich mir das irgendwie nicht so ganz erklären kann, mit dem E85. Verhält sich das evtl. ähnlich wie mit dem Zweitaktöl im Diesel bzw. ein wenig Benzin im Diesel? Damit bekommt man ja auch die Werte sehr gut in Griff... :freak:
Der Grund ist folgender ... " Bei der Verbrennung von E85 wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie die Pflanze zuvor, in ihrem Wachstum gebunden hat. Ein natürlicher Kreislauf entsteht. Jeder Liter verbrauchtes Bioethanol statt Benzin erspart der Umwelt bis zu 1,8 Kilogramm CO2. "
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998, MB W123 230CE 1983, MB W111 220Sb 1963, , Alfa 159 1.9 jtdm SW 2009
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von JEOH » Sonntag 1. Juli 2018, 17:46

hmm ist das bei Otto Kraftstoff nicht auch so? Nur, das die Pflänzgen vor Jahrmillionen das CO2 gebunkert haben und das nicht mehr in der Atmosphäre, sondern unter der Erde gespeichert war...

Klugschietmodus wieder aus.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Das Mulli
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 01:46
Fahrzeug: Opel Frontera B 3.2 Limited Opel Monterey B 3.0 DTI Limited
Wohnort: Hamburg

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Das Mulli » Sonntag 1. Juli 2018, 18:29

Nein das Co2 wird größtenteils in den Meeren gespeichert. Durch erhöhte Sonnenaktivität werden die Ozeane wärmer, setzen diesen dann frei. Kalte Phasen kehren den Prozess wieder um... Das wird bei der ganzen Klimascheissdebate nie erwähnt, weil man damit kein Geld verdienen kann.
Wollte auch mal Klugscheißen :lol2:

Frontmann

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Frontmann » Sonntag 1. Juli 2018, 21:18

Mische seit Jahren Meerwasser zu und lasse es kurz vor der AU weg. Hilft immer! :freak:

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7032
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Der Ralf » Sonntag 1. Juli 2018, 22:41

wie auch immer wundert mich trotzdem das es geklappt hat mit 1/3 E85 im Tank ... hätte ich nicht geglaubt das das klappt.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Das Mulli
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 01:46
Fahrzeug: Opel Frontera B 3.2 Limited Opel Monterey B 3.0 DTI Limited
Wohnort: Hamburg

Re: CO-Wert zu hoch

Beitrag von Das Mulli » Sonntag 1. Juli 2018, 22:46

Also bei einem meiner alten Diesel, kippe ich immer ein wenig 2Taktöl mit rein. Bei der AU ein ganz klein wenig Benzin. Der hat dann immer Traumwerte :freak:

Aber Meerwasser ist bestimmt auch mal ne gute Idee... Geht auch Wasser aus der Nordsee, oder muss es schon mehr sein, aus dem Meer? :lol2:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 34 Gäste