MSG-Getriebe instandsetzen

Hier gibt es wichtige Berichte und Anleitungen von und für Euch.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Frontmann

MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Frontmann » Freitag 15. März 2013, 09:41

Dieser Tage habe ich ein MSG-Getriebe vom Frontera instand gesetzt.

die Beanstandung waren Geräusche, besonders im 1. bis 3. Gang. Im 4. und 5.Gang waren die Geräusche kaum hörbar.

Nach dem Ausbau der beiden Schalthebel habe ich das Getriebeöl abgelassen, da es hinten rauslaufen würde, sobald die Kardanwelle ausgebaut wird. Danach sind die elektrischen Anschlüsse, die Tachowelle und sonstigen Verschraubungen zu lösen. Um das Getriebe auszubauen, ist ein hydraulischer und fahrbarer Getriebeheber von Vorteil. Ansonsten benötigt man einen oder besser zwei "belastbare" Helfer.

Wenn das Getriebe ausgebaut ist, entfernt man die Ausrückgabel und das Lager, schraubt die Schiebehülse für das Ausrücklager ab und entnimmt den Sicherungsring des oberen Kugellagers der Eingangswelle, die dann sichtbar wird. Danach wird das Alumiumgehäuse vom Stahlgussgehäuse abgeschraubt und mit einem Gummi- oder Kunstoffhammer abgenommen. Danach ist das Innenleben des Vorderteils sichtbar.

Nach einer ersten Prüfung ist das Kugellager des Zahnradblockes als defekt aufgefallen. Es hakte und hatte Spiel. Ausserdem sind unter der Abdichtung des Lagerkäfigs Späne gewesen.

Bild

Bild



Das Rillenkugellager kann einfach mit einem handelsüblichen Abzieher nach Entfernen deis Sicherungsringes abgezogen werden. Das neue Lager habe ich mit dem gleiche Abzieher und einem rohrförmigen Druckstück aufgedrückt. Es sollte keinefalls mit einem Hammer auf die Welle getreiben werden, da dann das hintere Lager beschädigt wird.

Nach dem Einbau habe ich das Getriebeöl mit einem Trichter in die Öffnung des Allrad-Schalthebels vor desen Einbau eingefüllt. Das geht so viel leichter, als über die Kontrollbohrung am Getriebegehäuse.

Das erneuerte Lager hat gerade einmal 7,80 Euro gekostet. Beschafft habe ich es mir über den Kugellagershop in Berlin, welche über Hood.de die Lager anbietet.

Die Kupplung habe ich auch gleich erneuert. Diese wurde über bm.kupplungsbau ind Düsseldorf bezogen.

Die neue Kupplung trennte zu Beginn schlecht, weil das Spiel der Druckstange am Kupplungspedal zu groß war. Nach der Einstellung funktionierte sie tadellos, das Getreibe läuft ruhig und schaltet gut.

Benutzeravatar
Toto
Administrator
Beiträge: 2290
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 20:17
Fahrzeug: Frontera A 2.2i 1996
Wohnort: 21680 Stade
Kontaktdaten:

AW: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Toto » Freitag 15. März 2013, 10:40

Hallo Frontmann,

klasse Bericht, so aufwendig schein ein Getriebe garnicht zu sein......

Zumindest sieht das auf dem ersten blick nicht so komplizert aus....
M.f.G.



Toto

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.


Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

(Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763-1825)

Frontmann

AW: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Frontmann » Freitag 15. März 2013, 11:10

Das ist es auch nicht und man kommt auch ohne Isuzu-, bzw. Opelspezifisches Werkzeug aus.

Das Einfüllen des Öls durch die Schalthebelöffnung des Verteilergetriebes funktioniert nur beim MSG-Getriebe, da dieses nur einen gemeinsamen Ölhaushalt hat. Beim MUA, welche überwiegend in den langen Radständen verbaut sind, funktioniert das nicht. Da sind Verteiler- und Schaltgetriebe einzeiln zu befüllen.

hakorutsch
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 22:42

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von hakorutsch » Montag 22. Juni 2015, 19:12

Hallo
habe genau das gleiche Problem gehabt .
Also Getriebe raus und aufgemacht und siehe da genau dieses Lager ist bei mir auch Kaputt .

nur ist dieses Lager beim Kugellager futzi nicht zu bekommen .

Die Bezeichnung ist NSK 025-52NX

Das Lager aus meinem Getriebe sieht auch anderst aus als das was du auf dem Bild zeigst .

Frontmann

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Frontmann » Dienstag 23. Juni 2015, 11:30

Kann sein. Welches Getriebe und welchen Motor hat denn dein Fahrzeug?

Frontmann

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Frontmann » Dienstag 23. Juni 2015, 11:36

Vermutlich hast du die Nummer des anderen, offenen und größeren Lagers der Hauptwelle genannt. Bei meinem Getreibe war das kleinere, geschlossene Lager des Zahnradblocks defekt. Siehe roter Kreis! Die von Dir genannte Artikelnr. pass jedenfalls dazu und es ist auch im MSG-Getriebe verbaut.

hakorutsch
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 22:42

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von hakorutsch » Donnerstag 25. Juni 2015, 16:07

Hallo
Also ich war beim Freundlichen und der hat mir die Ersatzteilnummer aufgeschrieben .

Et Nummer : 708455
Das Lager ist ein Zylinderrollenlager das dem Industrielager NUP 2205 ähnlich ist
Das heist Innendurchmesser und Außendurchmesser passen nur die Breite Passt nicht .

Bei Opel kostet das Lager 260€ und ist außerdem nicht mehr Lieferbar

Hier habe ich endlich das Lager gefunden
Die wollen aber auch noch 225€ dafür haben :wand:

http://www.original-teile-shop.de/a/ope ... pel%29.htm

Es kann doch nicht sein das ich 225€ für so ein sch.. Lager ausgeben soll

hakorutsch
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 22:42

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von hakorutsch » Donnerstag 25. Juni 2015, 16:10

Achso ich hatte ganz vergessen .

Es handelt sich um :

Frontera B 2,2DTI
Bj: 2003
Schaltgetriebe MUA 5 CT

Frontmann

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 25. Juni 2015, 16:18

heftiger Preis! Vielleicht ist das Lager in den USA oder in Asien günstiger zu bekommen.

hakorutsch
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 22:42

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von hakorutsch » Donnerstag 25. Juni 2015, 17:21

Ich weiß halt net wie da ist im usa zu bestellen und mit dem Zoll ist ja uahc immer so ne sache .

http://www.amazon.com/Nsk-025-52NX-Cyli ... B00DBO41X4

Frontmann

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Frontmann » Freitag 26. Juni 2015, 08:34

das sollte doch keine Problem sein, wenn der Verkäufer den Versand organisiert. Zoll könnte anfallen, in Höhe von 19%. Wenn du ein Schreiben vom Zoll erhältst, gehste mit der Rechnung, oder besser dem ganzen Schriftverkehr hin. Ich denke, das ist immer noch günstiger, als das Ding über einen Opel-Händler zu beschaffen.

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9657
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von karman911 » Samstag 27. Juni 2015, 01:09

klär erstmal mit welcher firma die verschicken........

ups u.a. nehmen die verzollung automatisch vor.....und lassen sich das fürstlich bezahlen..... :-? dafür bekommst du es nach hause geliefert und mußt nicht zum zoll ......
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7032
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Der Ralf » Samstag 27. Juni 2015, 09:59

Moin,

da Du das lager ja eh schon draussen hast würde ich das mal ausmessen und bei deutschen Händlern die sich auf Lager spezialisiert haben nach Fragen ob die weiter helfen können.

http://kugellagershopberlin.de/

https://www.google.de/search?q=NSK+025- ... ollenlager
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Frontmann » Samstag 27. Juni 2015, 10:18

Da das Lager aussen eine Nut für den Sicherungsring hat, wird das schwierig werden, mit dem Universallager.

Benutzeravatar
suckermc
Buckelpistencrack
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 25. Dezember 2004, 19:50
Fahrzeug: 2008er D-Max 3.0 LS
Wohnort: 63776

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von suckermc » Samstag 27. Juni 2015, 10:23

Ich habe gute Erfahrung mit Peters-Bearing gemacht :
http://www.peters-bearing.de/
Gruss Heiko

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 970
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Frontipet » Samstag 27. Juni 2015, 17:56

hakorutsch hat geschrieben:Ich weiß halt net wie da ist im usa zu bestellen und mit dem Zoll ist ja uahc immer so ne sache .

http://www.amazon.com/Nsk-025-52NX-Cyli ... B00DBO41X4
Das ist kein Problem in den USA zu bestellen. Ich habe das schon öfter mal gemacht.
Bezahlen per PAYPAL oder Kreditkarte geht bei fast allen, der Versender benennt den Warenwert für den Zoll und wenn dieser unter 150€ liegt kostet es auch keine Einfuhrumsatzsteuer. Meistens wird die Sendung direkt an deine Adresse zugestellt, kann aber auch mal sein das Du es beim Zoll abholen must. Ist eigentlich total easy :D
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5524
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Rainer.M » Samstag 27. Juni 2015, 19:05

Die Grenze liegt bei 22€(geringer wert)

Da der Zoll aber eine Steuer unter 10euro nicht berechnet, gehen waren bis knapp 53euro meist auch so durch.(warenwert+Versand)

Bei paypal-zahlungen wird bei den meisten händlern der Zoll direkt bei der Verkaufsabwicklung abgerechnet.manche Spedition/Versandunternehmen machen das auch selbst. Da bekommst du mit der ware oder kurz danach eine Rechnung. Teilweise werden da auch noch ganz ordentliche Gebühren aufgeschlagen für das vorstrecken der Zollgebühren.

hakorutsch
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 22:42

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von hakorutsch » Samstag 27. Juni 2015, 23:38

Also
Ich habe mich für ein Industrielager entschieden

NUP 2205 als Verstärke version und als C3 also größere Lagerluft

Unterschiede :
1. Dieses Lager ist 18mm breit und damit 5,6 mm schmaler als das Orginal Lager
2. Das Orginallager hat eine Nut für einen Seegerring oder Sprengring


Zu 1. :
Die Differenz mit Passscheiben ausgescheibt .
2,2mm hinter dem Lager auf die Welle
3,4mm vor das Lager am Seegerring
Zu2.:
Lager auf die Drehbank gespannt und Flex mit 1mm Scheibe in den Werkzeughalter .
Dann eine Nut 2mm von der vorderkante des Lagers mit der Breite von 1,5mm und 1mm Tief Reingeschliffen
(Ging echt gut hab das auch zum 1. mal probiert )

Zum Schluss alles zusammen gebaut und mit Öl gefüllt .

Wenn das Getriebe eingebaut ist und ich damit Fahre werde ich nochmal Berichten .

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9657
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von karman911 » Samstag 27. Juni 2015, 23:46

hallo,

wenn das funzt, respekt :freak:

aber wenn du schon eine drehbank hast, hätte man das nicht ohne flex reinschneiden können? :anim:

lg
heiko
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

hakorutsch
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 22:42

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von hakorutsch » Sonntag 28. Juni 2015, 00:33

Ich denke nicht da soein Lager Gehärtet ist
und ich auch kein Stechmeißel habe der so schmal ist

Benutzeravatar
Frontipet
Überrollkäfigtester
Beiträge: 970
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:53

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von Frontipet » Sonntag 28. Juni 2015, 16:36

Rainer.M hat geschrieben:Die Grenze liegt bei 22€(geringer wert)

Da der Zoll aber eine Steuer unter 10euro nicht berechnet, gehen waren bis knapp 53euro meist auch so durch.(warenwert+Versand)

Bei paypal-zahlungen wird bei den meisten händlern der Zoll direkt bei der Verkaufsabwicklung abgerechnet.manche Spedition/Versandunternehmen machen das auch selbst. Da bekommst du mit der ware oder kurz danach eine Rechnung. Teilweise werden da auch noch ganz ordentliche Gebühren aufgeschlagen für das vorstrecken der Zollgebühren.
Das ist nur so, wenn bei Ausfuhr die US Steuern rückerstattet wurden! Solange die US Steuern bezahlt sind gilt 150€ als Limit.
So war es bei mir die letzten 10 mal. Die Sendungen wurden mir hfast immer direkt mit der Post zugestellt.
Meine Frau hatte einmal den Fall, das sie die Sendung beim Zoll abholen und die Kaufrechnung vorlegen mußte.

Das geht alles total easy :D
„Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."
T. Heuss

hakorutsch
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 22:42

Re: MSG-Getriebe instandsetzen

Beitrag von hakorutsch » Dienstag 11. August 2015, 23:48

Hallo
Kurzer Bericht vom gewechselten Lager

Also ich bin wischen ca2000 km gefahren und natürlich nicht geschont oder so ,auch Schwere Anhänger gezogen .

Bis jetzt alles OK !! :freak: :smoke:

Falls jemand das gleiche Problem hat kann ich gerne weiterhelfen

Gruß
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste