Frontera B - Höhenanpassung Stossstange hi. nach BL-Einbau

Hier gibt es wichtige Berichte und Anleitungen von und für Euch.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Pucky
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1980
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2002, 23:09
Fahrzeug: Handgeklöppelter imperialer Verlustöler einer Aluminium verarbeitenden Manufaktur aus Solihull

Frontera B - Höhenanpassung Stossstange hi. nach BL-Einbau

Beitrag von Pucky » Sonntag 5. August 2007, 11:22

Hola werte Gemeinde;

Hier eine kurze Anleitung zum Anpassen der Heckstossstange nach der Montage eines Bodyliftes beim B-Modell.
Wie immer das alles hier ohne Gewähr und Garantie. (Aufpassen müßt ihr schon selbst)



Bild 1 zeigt die Schürze als ganzes mit einem (links) demontiertem Halter. 10er oder 12er Schlüsselweite; 3 Schrauben
Rechts ist der Halter noch montiert.
Bild


Bild 2 zeigt den rechten Halter noch einmal deutlicher mit 2 von 3 Schrauben. Die untere, an der Schürze selber braucht man nicht demontieren.
So gesehen läßt es sich eigentlich sehr gut zu demontieren. Öl trotzdem nicht vergessen.
Bild


Bild 3 zeigt den Halter noch einmal seperat. Am linken aufgepunkteten Winkel müsst Ihr nun mit einer Kappsäge den Halter (U-Profil) durchtrennen. Beim nächsten Bild ist es besser zu sehen. Flexen ist etwas ungünstig weil: a.) selten gerade b.) zuviel Material verloren geht.
Bild



Bild 4 zeigt links den versetzten Halter und rechts den noch unveränderten. Jetzt müßtet Ihr auch deutlich erkennen wo man durchtrennen muss.
Bild



Bild 5 zeigt den linken Halter im montierten Zustand und zwar aus der Perspektive vom Spritzlappen (Rad) her.
Bild



Bild 6 zeigt den rechten Halter aus der Perspektive vom Nummerschild innen. Auch ist deutlich die angepasste Höhe zu erkennen. Korrosionsschutz ist natürlich Pflicht.
Bild



Bild 7 zeigt die nun angepasste Stossstange.
Bild

Als Maß für den Höhenversatz und die Schweisserei habe ich mir ein Referenzstück aus Stahl abgeschnitten dann alles fixiert und verschweisst.
Zeitauwand alles in allem ca. 2,5 bis 3 Std.




...der Puck :smoke:
Was stört es die deutsche Eiche wenn sich ein Ferkel an ihr reibt.

Mc Fly
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1561
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2007, 11:10

AW: Frontera B - Höhenanpassung Stossstange hi. nach BL-Einb

Beitrag von Mc Fly » Dienstag 26. Februar 2008, 09:02

Morgen!!! ...

Dann noch die Frage, kann man das selbe nicht auch mit der Stoßstange machen? Heißt soviel das man sich da auch nen Spacer zwischen setzt?
Freie Bahn mit Marzipan!

Benutzeravatar
Pucky
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1980
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2002, 23:09
Fahrzeug: Handgeklöppelter imperialer Verlustöler einer Aluminium verarbeitenden Manufaktur aus Solihull

Re: AW: Frontera B - Höhenanpassung Stossstange hi. nach BL-

Beitrag von Pucky » Dienstag 26. Februar 2008, 17:21

Mc Fly hat geschrieben:Heißt soviel das man sich da auch nen Spacer zwischen setzt?

Meiner Einschätzung nach funktioniert das nicht.
Die Halter werden in den Leiterrahmen eingeschoben und mit diesem dann verschraubt.
Die Verkleidung selber wird mit den Flanken auf Halter aufgeschoben die wiederum am der Karosse befestigt sind.

Über eine "Spacerlösung" hatte ich auch nachgedacht, aber dann schnell wieder verworfen da ich die hintere Trittfläche als Trittstufe für eine Dachbeladung benutze. Die Verkleidung hätte dann nicht mehr flächig aufgelegen und man hätte das Gefühl gehabt, auf ein weiches Pfund Butter zu treten. Außerdem hätte man dann die unteren Befestigungspunkte der Verkleidung einkürzen und wieder neu befestigen müssen genauso wie den Kennzeichenträger. Von der Demontage der Verkleidung vom Träger mal ganz abgesehen. Ebenso ist der Materialeinsatz wesentlich höher.


Fazit:
Zuviel Aufwand wenn es mit 2 simplen Schnitten und ein wenig Schweisserei wesentlich einfacher geht.

...der Puck :smoke:
Was stört es die deutsche Eiche wenn sich ein Ferkel an ihr reibt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste