Frontera B - einfacher Überfahrschutz / Unterfahrschutz

Hier gibt es wichtige Berichte und Anleitungen von und für Euch.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Panzerknacker
Entenkiller
Beiträge: 1723
Registriert: Mittwoch 26. März 2003, 17:52
Wohnort: Darmstadt

Frontera B - einfacher Überfahrschutz / Unterfahrschutz

Beitrag von Panzerknacker » Samstag 15. März 2008, 22:32

Ich möchte eine alternative des Überfahrschutzes vorstellen.
Dies ist für alle "die Keinen kennen, der einen kennt".

Da ich keine Abkantbank mein eigen nenne und auch keine Beziehungen in dieser Richtung habe, habe ich mich für einen einfachen Selbstbau entschieden. Ohne Schnörkel, ohne irgendwas. Da ich kein Hardcore-Offroad alá Berlin-Breslau fahre, reicht diese einfache Schutzplanke völlig aus. Man braucht sowieso keine Verstärkungen in der Platte, da die originalen Befestigungspunkte eh nicht das gelbe vom Ei sind.


Man nehme ein 2mm starkes verzinktes Blech in der Größe von etwa 65x42cm. Diese Stärke kann man nach einer großen Portion Spinat mit einem Fäustel mit Gummi-Aufsatz und einem Holzbalken selbst "abkanten". wahh
Dann noch 2 Ecken von 10x10cm und 2 Aussparungen von etwa 1cm breite rausflexen und 2 Löcher bohren. Wer möchte kann auch noch eine Aussparung für die Ölablaßschraube vorsehen. Darauf habe ich verzichtet, da das Öl beim Ablassen auf den Überfahrschutz tropft. Ich löse lieber die 4 Schrauben.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der TÜV hat bisher nicht gemeckert.
Einige "Schleifspuren" sind in den letzten Jahren auch schon drangekommen. Und er hält und hält und hält...

respekt Die abgekanteten und geschweißten Teile der Forumskollegen finde ich echt genial - Hut ab! respekt



Gruß
Panzerknacker
Solange mein Chef so tut als ob er mich gut bezahlt, solange tue ich so als ob ich gut arbeite!

DarkMax - D-Max 2,5, OME, 265/70R16(AT), 2WD-Low Bild
DarkStar - Frontera B RS 2,2DTI, OME, 265/70R16(AT), 2WD-Low Bild

Antworten