Z16SE Motor

Dieser Bereich ist für Artfremde Fahrzeuge gedacht.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Pferdewirt
Geröllchampion
Beiträge: 247
Registriert: Montag 3. Januar 2011, 19:59
Fahrzeug: 2x Frontera 2.2dti 88kw lang
Wohnort: Eifel

Z16SE Motor

Beitrag von Pferdewirt » Mittwoch 2. Mai 2018, 21:56

Hallo,
mein Junior hat diesen Motor in seinem Astra G verbaut.
Kann mir jemand sagen ob der Motor im Falle eines Zahnriemerisses die Ventile die Kolben berühren?
Oder ist ein Zahnriemenriss eher unproblematisch?

MfG Joachim

Benutzeravatar
Duke.80
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 9. Dezember 2016, 15:19
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 31311 Region Hannover

Re: Z16SE Motor

Beitrag von Duke.80 » Donnerstag 3. Mai 2018, 08:40

Bei dem Motor teilen sich die Meinungen,die meisten sagen nein.Ich habe allerdings schon Astra G mit dem 1.6er erlebt wo mehr als nur der Zahnriemen hin war.Häufig zerlegen sich eher die Umlenkrollen (das Lager oder das Plastik) als das der Zahnriemen reißt.
Meine Meinung,Zahnriemensatz kost nicht die Welt,neu machen dann hast Ruhe.Keine Garantie aber für die nächste Zeit ruhiges Gewissen.

Frontmann

Re: Z16SE Motor

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 3. Mai 2018, 10:59

Die Meinungen sind weniger aussagekräftig, als die Erfahrungen. Da dieser Motor jedoch recht selten ist, kann auch ich nix dazu beitragen, als nur jedem ans Herz zu legen, das Wechselintervall einzuhalten. Bei diesem Motor ist es noch relativ einfach den Riemen und die Wasserpumpe zu tauschen, meine Empfehlung, tauscht das Thermostat auch gleich mit aus, denn man muss dazu, den Zahnriemen, das Nockenwellenrad und die dahinterliegende Abdeckung ausbauen.

Dieser Motor hat keine Umlenkrolle, sondern lediglich eine Spannrolle und die ist aus Metall.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste