Hilfe Wucher! LKW Versicherung

Hier könnt Ihr alles zum Thema Versicherungen, Steuern, Umweltplakette und HU/AU schreiben.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Tomlocco
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 11. Februar 2003, 20:02

Hilfe Wucher! LKW Versicherung

Beitrag von Tomlocco » Dienstag 11. Februar 2003, 20:32

Hallo Leute

habe einen Campo 2,5 als LKW offerner Kasten zugelassen

Steuer günstig aber meine Haftpflicht soll nun 600 Teuro im Jahr kosten, und das ganze bei 45% wie kann ich das ganze umgehen?

Nette grüße aus dem Süden Thomas

Benutzeravatar
Stefan
Schlammlochbezwinger
Beiträge: 543
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2001, 01:00

Beitrag von Stefan » Dienstag 11. Februar 2003, 22:00

Geht leider kaum. Die LKW Haftpflicht ist leider erheblich teurer als die vom PKW. War bei meinem ehemaligen L200 genauso.
Du kannst aber einer Hardtop montieren und dann das Auto als Kombinationsfahrzeug zulassen. D.h. LKW Steuer (wenn zGG ueber 2.8to) und PKW Versicherung. Das Hardtop muss dann aber draufbleiben und darf nicht mehr abgenommen werden.
Oder eine kleine Wohnkabine drauf. Dann kann das Fahrzeug als Sonder KFZ Wohnmobil zugelassen werden.

Kannst auch mal hier nachfragen. Sind zwar alles L200 Fahrer, aber die koennen Dir vielleicht auch helfen:
http://www.pickuptrucks.de/

Gruss
Stefan

marc
Schlammlochbezwinger
Beiträge: 507
Registriert: Freitag 6. September 2002, 14:08

Beitrag von marc » Mittwoch 12. Februar 2003, 18:23

Hi :smoke: ,

ob Dir mein Tip weiterhilft weiß ich nicht :wink: , kannst es aber mal versuchen :wink: .
Ich hatte mal einen Peugeot J5 geschlossener Transporter. Der hatte auch über 2,8 t Gesamtgewicht und war als LKW zugelassen :wah: .
Steuer günstig :D , Versicherung sau teuer :wah: .
Bin dann hin und habe diverse Teile, die ich sowiso für mein Hobby dabei hatte fest eingebaut (z.B. 2 LKW Batterien, Schraubstock, Einbauschränke und versteckt Bleigewichte :wink: ) und das Fahrzeug dem TÜV vorgeführt.
Der stellte somit ein Leergewicht von 1900 kg fest, womit die Zuladung nur noch 900 kg betrug :funny: .

Daraufhin versicherte mir meine Versicherung das Fahrzeug als Kombi, mit der Begründung, daß die Zuladung unter 1000 kg lag.

Bei mir war also die Zuladung ausschlaggebend für die Versicherung.
Gruß Marc
Frontera B 2,2 DTI 16V, lang, BJ 2002, schwarz, OME, 245/75/16 BFG AT

Benutzeravatar
Lars
Luftdruckprüfer
Beiträge: 100
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2003, 20:36

Beitrag von Lars » Mittwoch 12. Februar 2003, 18:26

Dasselbe Problem hatte ich auch.
Schau mal in deinem Schein nach wieviel Nutzlast deine Karre hat. Meiner hatte 1045 kg. Meine Versicherung sagte mir wenn ich unter 1 to bin kann ich ihn als Kleintransporter Versichern, das ist viel billiger als LKW-Nah- oder Fernverkehr.
Wenn das der Fall ist klär mal mit deiner Versicherung ab was eine Kleintransporterversicherung kostet und laß deine Karre um 50 kg ablasten ohne techn Änderung. War bei mir kein Problem.
Kosten ca 35 €, Ersparnis ca 200 €.
Wenn du noch Fragen hast schick ne Mail.
Campo 2.5 TD

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste