Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

carawahnsinn

Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von carawahnsinn » Samstag 25. Oktober 2014, 14:21

Moin,

nach vielem Lesen hier Forum will ich meinen „Dicken“ auch mal vorstellen, mache das mal ausführlich oder nur in Kurz- oder Teilbeschreibungen. Spart mir Tipperei. Habe auch nur einige Detailfotos gemacht, den Rest beschreibe ich bei Nachfragen. Bin halt lieber am schrauben als am fotografieren

Also gekauft Dezember 2013, das ich mit dem Auto Ärger bekommen sollte kündigte das Wetter schon an. Orkantief, Schneeverwehungen halb Norddeutschland ging im Schneechaos unter, Hallendächer flogen weg, Supermärkte brachen zusammen und ich fahre nach Bad Doberan um mir einen Frontera zu kaufen.

Also hin, gekauft, zurück gefahren, lief alles Super. Fronti ist (war) ein normaler 99er, 3.2er Ltd.

Dann bis zur Anmeldung erstmal ein paar Tage Zeit genommen und meinem Beruf entsprechend eine Gasanlage eingebaut. Hier die ersten Bilder vom Kaufzustand und der LPG Anlage.

Bild
Bild
Bild
Zwischendurch den hier unbezahlbaren Zahnriemensatz in Amiland gekauft, angemeldet und schonmal losgefahren, der alte ZR sah noch gut aus, sollte aber Sicherheitshalber gewechselt werden. Also endlich fahren.

Nach zwei Wochen, der Kracher, Autobahn, 5km vor zu Hause, Temperatur steigt an, geht aber nicht in den roten Bereich ich schaffe es noch von der Bahn runterzukommen. Ergebnis Motorschaden Zylinderkopf gerissen. Sieht man wenn Kühlwasser im Kerzenschacht steht. Kopf noch nicht runtergenommen. Erstmal ko.... gehen

Dann meine T3 Doka wieder aktiviert, und in Amiland den hier auch nicht zu bezahlenden Kopfdichtungssatz bestellt, mittlerweile kam der Zahnriemen, volle Ironie, den kann ich ja dann später auch gebrauchen.

In der nächsten Woche wurde der Kopf runtergenommen und es ging so weiter wie es anfing. Beim abbauen des Kopfes sahen wir handschriftliche Markierungen auf beiden Köpfen, blauer Edding deutsch nichts japanisches, Annahme die Köpfe waren schonmal runter. Wir schrauben also den linken Kopf runter und was passiert? 2 Kopfschrauben reissen ab. Und wie reisst eine Kopfschraube ab? Nicht oberhalb der oder Bündig der Blockkante, so, dass man vielleicht nocht easy etwas ausbohren könnte? Nein sie reissen 45mm unterhalb der Blockoberkante im Block ab. Wo es dann richtig gemein ist zum ausbohren.

Also Bohrführungen drehen lassen und ganz lange gehärtete Bohrer bestellt.

Bild

Paaralell dazu den Kopf zum schweissen weggebracht, 1. Motorenbauer „Keine Chance“ 2. Motorenbauer klar schick her wir haben schon mehr als 100.000 Köpfe gemacht, Kopf kommt zurück „Keine Chance“.

O.K. Gebrauchten Kopf gesucht, gefunden aber noch nicht bestellt, zwischendurch kommen die Bohrführungen und die Bohrer. Mein Pech geht weiter, die Löcher für die Zylinderkopfschrauben sind konisch die Bohrführungen passen nicht. grr grr

Also dann wie heisst es so schön, bist du nicht willig dann brauch ich Gewalt, volles Risiko die gute alte Methode, den Stumpen, hatten wir bereits tagelang mit Rostlöser eingeweicht, noch gehörig ein auf den Kopf geben, anbohren mit den extra langen Bohrern, Torx reinkloppen

Bild

und das Loch mit Ice Crack fluten, jetzt beten, und ganz langsam anfangen zu drehen, knack los waren sie. Das erste mal Glück beim dem Bock. :freak:

Hier sind die Miststücke

Bild
Jetzt den Kopf bestellt, der kam dann auch, Kopf vorher abdrücken planen lassen, Ventilspiel eingestellt, montiert und nebenbei, natürlich zu spät realisiert warum beim 3.2er der Linke Kopf reisst. Ein kleiner gemeiner 0 Ring im Heizungsrücklauf, der immer mal aufgibt, sich direkt unter der Ansauchbrücke versteckt und damit fast unauffindbar ist

Hier ist er

Bild

Na wenn das mal nicht ein schleichender Wasserverlust ist, direkt unter der Brücke, unauffindbar

Bild

Für den Diskussionsbereich, Bild stammt von einem 3.2er mit 97 TKM


Arbeit fertig, Kopf drauf gestartet und langes Gesicht gemacht, unüberhörbare Kopfgeräusche klackern. Und wie grr grr grr

Fehlersuche immer wieder und nicht fündig geworden, letzte Alternative Kopf runter und alle Ventilführungen neu, gemacht, Kopf wieder drauf und wieder dieses Geräusch. Also fahren bis was abreisst jetzt ist eh alles egal. Aber es reisst nichts ab, der Bock brauchte Oel wie ein Kamel Wasser und kein Tropfen am Motor, auf dem Boden oder hinten in blauer Form. Nichts und geklappert hat der wie verrückt.

Dann wurde er erst einmal geparkt.

Bis hierhin war aufgrund von Liefer- und Bearbeitungszeiten ach mal Zeit für etwas anderes, wo kommen eigentlich die kleinen Rostblasen am hinteren Einstieg her? Der Schweller sieht ja ein bischen angegammelt aus!

Nur ein paar Einlicke in die Thematik

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Duty Free Box

Irgendwann habe ich dann den mal den Teppich vom Kofferaum zurückgeschlagen und was sehe ich? Ein Riesenloch :ironie:

Bild

Das bot sich doch förmlich zum Ausbau an, könnte das doch die Heimat der 2. Batterie werden , gemacht, getan, allerdings wurde die Kiste etwas größer, was da so alles hineinpasst hmm

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Damit das Motorproblem nun beerdigt werden kann Nägel mit Köppen gemacht und den hier als Spender gekauft. Kilometerstand nachweislich ca. 97 TKM

Bild

Motor raus und bei meinem rein, fertig, Kiste läuft :freak:

Zwischendurch noch mal ebenso, Kupplung neu, Auspuffanlage ab KAT, Antrieb dem anderen Übersetzungsverhältnis durch die Reifenänderung angepasst (Diesel Diffs vorne und hinten), Tacho Reparatur Ergebnis, na ja


Den Rest gibt es nur noch als Bildershow:

Ligthshow

Rodeo Rückleuchen und 240 Watt LED Bar

Bild

Arbeitsscheinwerfer

Bild


zusätzlich Dachgarten selbstbau, 245/75 BF Goodrich, die die trotz Ben Style Höherlegung nicht so ohne weiteres passen !

Edelstahlbügel

Bild

wurde zwischenzeitlich mit einer gerollten 6mm Edelstahlplatte dezent verstärkt, unterhalb die Frontkupplung Wechselbau mit Abschlepphaken

Bild

Bild

Bild

Dachgarten

kompletter Selbstbau, werden noch verschiedene Systemhalter gebaut


Befestigung

solide und formschlüssig

Bild


Innen:

Sitzheizung nachgerüstet (Original einfacher geht es nicht)

Doppel Din Blende Isuzu Rodeo

Achtung die passt und hält ohne Veränderung nicht unbedingt, Telefonkonsole ebenso und etwas zweckentfremdet. Die fliegt aber demnächst raus

Bild

Näschte Planungen

- Restarbeiten fertigstellen,
- ein paar vernünftige Trittbretter
- Saharabeige, mit Palme
- noch höher
Klangverbesserungen


also:

To be continued

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8994
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Asconajuenger » Samstag 25. Oktober 2014, 22:00

Schönes Fahrzeug! :funny:

Allerdings hast du auch schon einen ganz schönen Leidensweg hinter dir!
Drück dir die Daumen für die Zukunft!

Benutzeravatar
Limited4x4
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2739
Registriert: Freitag 30. November 2012, 14:34
Fahrzeug: Limited 3.2 V6 lang, Sport RS 2,2 16V
Wohnort: Schönefeld bei Berlin

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Limited4x4 » Samstag 25. Oktober 2014, 23:06

Olaf.....
:freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak:


Den "Seniorenanschiebehebel" vorne finde ich klasse.... :lol2: :lol2: :lol2:
Opelfahrer sind Optimisten, wir warten seid Jahren auf ein rostfreies Auto
_____________________________________________________________

Mein Basteltread: http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=16002

Der Ben

Benutzeravatar
4x4basti
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 118
Registriert: Montag 11. August 2014, 18:29

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von 4x4basti » Samstag 25. Oktober 2014, 23:37

Schaut richtig gut aus der Wagen. respekt
Bis meiner wieder so sauber da steht brauchts noch einiges an Zeit :wand:

wolf.01
Luftdruckprüfer
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 8. Oktober 2013, 21:49
Fahrzeug: Frontera 3.2V6
Wohnort: A-4654

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von wolf.01 » Sonntag 26. Oktober 2014, 07:28

hast dich da richtig angestrengt.

gratuliere zum Ergebnis.

lg
_________________
wolf.01

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von aldi_7 » Sonntag 26. Oktober 2014, 09:17

Respekt und Anerkennung, da hast Du Dir aber ganz schön Arbeit gemacht!
Ein anderer hätte da wahrscheinlich schon lange in den Sack gehauen!

respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt

Gruß Aldi

carawahnsinn

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von carawahnsinn » Sonntag 26. Oktober 2014, 11:20

Danke,

Am "Seniorenanschiebehebel" ist letzte Woche ein VW Polo zerschellt, die junge Dame hat beim vorwärts ausparken den Fronti übersehen, der stand schräg gegen über rückwärts in in einer Parklücke. hmm

Polo hat Totalschaden, volles Programm auf den rechten Längsträger wahh wahh wahh

Der Fronti schein magnetisch zu sein, ist schon der 2. Treffer, Spiegel mit Fahrerflucht und Verfolgungsjadt, immer gimpflich für ihn abgelaufen, die Mimose hat wohl Angst . :lol2: :lol2: :lol2: :lol2:

carawahnsinn

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von carawahnsinn » Freitag 7. November 2014, 00:31

Nachdem mir mit einem BDR ausgeholfen hat renn er nun wie ein junger Elch :freak:

Dann hatte ich etwas Langeweile baute endlich mal einen stabilen AHK Dosenhalter. Das ganze Bitte in doppelter Ausführung und schon braucht man keinen Adapter mehr.

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4440
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von iomegale » Freitag 7. November 2014, 06:27

carawahnsinn hat geschrieben:Am "Seniorenanschiebehebel" ist letzte Woche ein VW Polo zerschellt, die junge Dame hat beim vorwärts ausparken den Fronti übersehen, der stand schräg gegen über rückwärts in in einer Parklücke. hmm

Polo hat Totalschaden, volles Programm auf den rechten Längsträger wahh wahh wahh
Hast Du eine ABE dafür hmm

Mach ihn abnehmbar. Sonst könnte es Ärger geben. :schimpf:
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
Range-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3303
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Ford Ranger 3.2 Automatik, ExtraCab
Wohnort: 63594 Niedermittlau
Kontaktdaten:

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Range-Rider » Freitag 7. November 2014, 07:14

Hartmut warum? hmm Er hat doch ne starre AHK, da sitzt die Dose doch
Original auch so daneben. Ob da jetzt zwei sind wird die Prüfstelle nicht
interessieren. Ein Freund von mir fährt seit gut zwanzig Jahren seine Autos
alle mit zwei Dosen an der AHK, -und der wechselt oft seinen fahrbaren
Untersatz :wink:

lg,
Sonny
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17833
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Frontmann » Freitag 7. November 2014, 07:16

dein Schweißgerät ist nicht optimal justiert: Schweißtrom zu klein.
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6877
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Der Ralf » Freitag 7. November 2014, 08:28

Frontera-Rider hat geschrieben:Hartmut warum? hmm Er hat doch ne starre AHK, da sitzt die Dose doch
Original auch so daneben. Ob da jetzt zwei sind wird die Prüfstelle nicht
interessieren. Ein Freund von mir fährt seit gut zwanzig Jahren seine Autos
alle mit zwei Dosen an der AHK, -und der wechselt oft seinen fahrbaren
Untersatz :wink:

lg,
Sonny
Moin Sonny, wieder nur die hälfte gelesen oder was :funny:

es geht um den Anschiebhaken ...also um den Haken vorne :frech:
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Range-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3303
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Ford Ranger 3.2 Automatik, ExtraCab
Wohnort: 63594 Niedermittlau
Kontaktdaten:

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Range-Rider » Freitag 7. November 2014, 08:38

:oops: :crazy: :lol2:
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17833
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Frontmann » Freitag 7. November 2014, 08:45

Der Ralf hat geschrieben:
es geht um den Anschiebhaken ...also um den Haken vorne

Muss der nicht abnehmbar sein?
Bild

Benutzeravatar
Range-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3303
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Ford Ranger 3.2 Automatik, ExtraCab
Wohnort: 63594 Niedermittlau
Kontaktdaten:

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Range-Rider » Freitag 7. November 2014, 08:49

Vor allem für Geländeausritte wäre es sinnvoll! :meinung:
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4440
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von iomegale » Freitag 7. November 2014, 13:51

Frontmann hat geschrieben:
Der Ralf hat geschrieben:
es geht um den Anschiebhaken ...also um den Haken vorne

Muss der nicht abnehmbar sein?
Jepp
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

carawahnsinn

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von carawahnsinn » Freitag 7. November 2014, 16:50

Isser doch, bei Nichtgebrauch ist da ein Abschlepphaeken, habt mich mal wieder nicht verstanden

unterhalb die Frontkupplung Wechselbau mit Abschlepphaken
Olaf

Kapiere das mit dem Senioorenanschiebehebel erst jetzt, habe ihn mit dem Bügel verwechselt hmm

carawahnsinn

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von carawahnsinn » Sonntag 9. November 2014, 01:09

War heute mal etwas einkaufen, passte aber nicht in die Plastiktüte oder die Klappbox deshal musste der Fronti herhalten. Ca. 1.300 km die Hälfte mit der Holländerzweitwohnungs am Haken.

Tabbert Baroness 660, Kabinenmaß 692cm und unglaubliche 8,59m Gesamtlänge laden zum Urlauben ein, auf jeden Fall werden Junior und ich nächstes Jahr in Schweden ne Menge Platz haben.

Das Gespann sorgte heute für etwas Aufregung, die Tante an der Tankstelle bei Niebüll hat gefragt ob es den auch in "Normal Groß" gibt, nur weil das Gespann den gesamten Verkaufsraum verdunkelte :lol2: und zwei Typen bei MC Doof haben gefragt ob meine Frau wüsste womit ich nach Hause komme :freak: wahh



Bild

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9643
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von karman911 » Sonntag 9. November 2014, 02:26

hinten ein garagentor einbauen und ne rampe ran, dann kannste abends dein auto im haus parken..... :funny: :lol2: respekt
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Online
Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1827
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 42781 Haan
Kontaktdaten:

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von jj.77 » Sonntag 9. November 2014, 07:15

So ein Ding habe ich auch mal gehabt. Zum Reisen war das nichts. Hat bei jeder zweiten Bodenwelle mit dem Heck aufgesetzt. Und wenn man nach dem Tanken nicht geradeaus wegfahren konnte, wollte das Heck die Zapfsäulen umkippen.

Bild
Mit Gruß aus Haan
Joachim


Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von aldi_7 » Sonntag 9. November 2014, 11:17

Allmächtiges Aluminium, da ist ja der Wohnwagen genau so lang wie mein ganzes Gespann wahh wahh wahh !

Geiles Teil, ich glaube das wäre auch was für mich und die zwei Aldi Junioren, aber da müsste ich erst mal die Sackgasse ausmessen, ob der überhaubt bei mir in de Strasse paßt!

respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt respekt

Viel Spaß damit,
gruß Aldi

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4440
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von iomegale » Sonntag 9. November 2014, 18:10

carawahnsinn hat geschrieben:Isser doch, bei Nichtgebrauch ist da ein Abschlepphaeken, habt mich mal wieder nicht verstanden
Bleibt aber bauartbedingt eine Anhängerkupplung!!! Egal wie Du sie nennst!!!

Und die braucht in Deutschland ne ABE!!! Was meinst du, was die verantwortlichen Behörden im Falle eines Unflles daraus machen??? Wäre ich an dem Haken hängengeblieben, würde ich auf das mögliche Erlöschen der Betriebserlaubnis für das Fhrzeug hinweisen = Gutachten = Frage wo ist die ABE. Nicht vorhanden, dann haste schleche, sogar sehr sehr schlechte Karten!!!
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Wolf 1

Re: AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Wolf 1 » Sonntag 9. November 2014, 19:50

iomegale hat geschrieben:
carawahnsinn hat geschrieben:Isser doch, bei Nichtgebrauch ist da ein Abschlepphaeken, habt mich mal wieder nicht verstanden
Bleibt aber bauartbedingt eine Anhängerkupplung!!! Egal wie Du sie nennst!!!

Und die braucht in Deutschland ne ABE!!! Was meinst du, was die verantwortlichen Behörden im Falle eines Unflles daraus machen??? Wäre ich an dem Haken hängengeblieben, würde ich auf das mögliche Erlöschen der Betriebserlaubnis für das Fhrzeug hinweisen = Gutachten = Frage wo ist die ABE. Nicht vorhanden, dann haste schleche, sogar sehr sehr schlechte Karten!!!
die Anhängerkupplung kann montiert bleiben,wird aber ausgetragen mit dem Hinweis,
" nur für für Abschleppzwecke und nicht für die Stvo zugelassen"
so war das beim M :D

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4440
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von iomegale » Sonntag 9. November 2014, 20:29

Wolf 1 hat geschrieben:die Anhängerkupplung kann montiert bleiben,wird aber ausgetragen mit dem Hinweis,
" nur für für Abschleppzwecke und nicht für die Stvo zugelassen"
so war das beim M :D
1. = KEIN Oldtimer
2. = es gilt die StVO in Deutschland (noch) und wenn dort nicht zugelassen, dann muss sie weg, wenn er das Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum bewegt. (Nach der StVZO muss die AHK bauartgenehmigt werden. Und ich bezweifele, dass es für eine starre AHK vorne eine ABE gibt)
3. wäre ich bei den Blauen, bekämer einen Mängelbricht mit TÜV-Vorfaht. Dann hätte er 7 Tage Zeit, die Sache vom TÜV klären zu lassen.

4. nicht alles, was machbar ist, ist in Deutschland zulässig. (wenn schon eine defekte Standlichtbirne ein erheblicher Mangel darstellt, was zur Verweigerung der TÜV-Plakette reicht/führt)

Ich lasse mich aber gerne belehren, wenn jemand eine Eintragung vorweisen kann.
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

carawahnsinn

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von carawahnsinn » Sonntag 9. November 2014, 21:49

@ iomegale

könntest du bitte auf dem Boden der Tatsachen oder der Realität des Umbaus bleiben !!!

Und dann wenn du dann unten bist, Dir meine Beiträge mal richtig durchlesen und dann erst posten !!!

Wäre das möglich ??? hmm hmm

Ich habe keine Lust, Zeit oder das mentale Bedürfnis Dir explizit und aufs Haargenaueste zu erklären was schon geschrieben und visuell dargestellt wurde.

Und lass mich bitte mit dem TÜV und ABE gequatsche in Ruhe, ich weis was ich mache, was ich mit den Sherriffs hier ausdiskussieren muss und was ich auch verantworten muss

wäre ich bei den Blauen,


Bist du aber nicht und sei froh das du noch nicht dabei warst wenn die "Blauen" und ich diskutieren. Es gibt eben auch dort Pappnasen auf die ich nur warte. Kannst dich ja vor meine Haustüre stellen und solange warten bis ich losfahre
Und ich bezweifele,
Das ist genau der Spruch bei dem der Polizist verloren hat und ich beginne zu lächeln
Zurück zum Tabbert

hatte heute morgen mal genauestens inspiziert, genial und fast sandbeige, da muss ich später nicht mehr viel machen.


JJ wie lange war die Kabine? 7,60? 7,80? Das war doch ein Hobby oder? Mordsvieh ich bezeichne soetwas als unfahrbare Standwagen

Code: Alles auswählen

dann kannste abends dein auto im haus parken
..

das stehet dann im ca. 20m² großemVorzelt , vorm 80" LED, Sohnemann und ich spielen dann Autokino. Endlich mal wieder Blues Brothers, Christine oder als Mega Highlight "American Graffiti"

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4440
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von iomegale » Sonntag 9. November 2014, 22:15

Naja, dann lass ich Dich in Ruhe, da du weit genug von mir entfernt wohnst und ich nicht befürchten muss, gegen deinen Haken zu fahren.


So zurück zum Wohnwagen.

Als Camper interessiet mich auch die Inneneinrichtung deines Eagens.
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9643
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von karman911 » Sonntag 9. November 2014, 22:37

jj.77 hat geschrieben: Bild
wahh ohne worte respekt

wer bestimmt da eigentlich wohin die reise geht........ :anim:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

carawahnsinn

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von carawahnsinn » Sonntag 9. November 2014, 22:52

Code: Alles auswählen

Naja, dann lass ich Dich in Ruhe, da du weit genug von mir entfernt wohnst und ich nicht befürchten muss, gegen deinen Haken zu fahren

Du scheinst wohl nicht verstehen oder begreifen zu wollen :meinung: Oder du hast ein Problem damit eigene Irrtümer einzugestehen :wand:

Also explizit für Dich:

1. Die AHK ist schraubbar, siehst du die Schrauben auf dem Bild oder soll ich ein neues mit roten Kreisen und schönen bunten Pfeilen bauen.

2. Da steht

zum 1.
unterhalb die Frontkupplung Wechselbau mit Abschlepphaken


Was meinst du was Wechselbau heisst/bedeutet???? Theoretisch könnte man auch eine Hybridlösung anpreisen und weil es geschraubt wird dann sogar Plug In Hybrid. Das würde aber so einige irritieren. Also Wechselbau, d. h. Wechsel und bauen und was meinst du was das beutet ??? Die AHK und der Abscpphaken haben ein und dieselbe Aufnahme und werden je nach Einsatzort, -art montiert, auf deutsch angebaut. Weil das aber einige nicht verstanden haben kam dann das


zum 2.
Isser doch, bei Nichtgebrauch ist da ein Abschlepphaeken, habt mich mal wieder nicht verstanden
Also wie oft oder explizit noch hmm wahh hmm wahh hmm wahh

Wenn die Front AHK nicht im Gebrauch ist ist dort ein Abschlepphaken, und das ist keine umgetaufte AHK, sondern ein Abschlepphaken, der hat nicht nur einen anderen Zweck sondern der sieht auch noch anders aus. Ungefähr so wie sein Zwillingsbruder auf der anderen Seite. Jetzt kannste du dich mit mir unterhalten ob ich denn eine ABE für die beiden Haken habe :lol2: Nein lieber iomegale, habe ich nicht. Will ich nicht tu ich nicht.

Jetzt leg dich hin und auf zu nerven :wand: Manche lernen es ben nie


Bilder vom Tabbert gibt es später innen aussen und wer will auch von hinten. Hat nen süßen Ar.... der kleine :meinung:

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9643
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von karman911 » Sonntag 9. November 2014, 23:10

nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Wolf 1

Re: Carawahnsinns Erhaltungs und Veränderungsmassnahmen

Beitrag von Wolf 1 » Montag 10. November 2014, 07:30

carawahnsinn hat geschrieben: Bild


To be continued
also wie ich das ganze verstehe, ist das ganze gequatsche überflüssig.Die Anhängerkupplung ist abnehmbar,das sieht man ganz deutlich.Die ist doch ruckzuck abgeschraubt und wieder hin wenn man sie braucht. :wink:
Oder wir schreiben alle aneinander vorbei und die hintere Ahk ist gemeint :-?

Beim M hats die hintere betroffen Hartmut,das war auch so eine Konstruktion,der M hatte die ganz normale HU,die anschließende Zulassung via H Kennzeichen.
Der Tüver hat mir damals gesagt, das diese montiert bleiben könnte,nur nicht im Straßenverkehr zu Anhängerschleppzwecken verwendet werden darf.Meine war nicht abnehmbar.
Bild

Anderst wäre das wenn die AHK über die Fahrzeuglänge heraussteht,so ähnlich wie z.bb ein Frontbumper mit Winde idee

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste