Frühjahrsvorbereitung

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Rainer.M » Montag 26. Februar 2018, 18:57

Heute Mal ein kleines Detail optimiert.
Kostet 5 6,3mm Kabelschuhe, einen 2,8mm kablschuh, 6 6,3mm Kontaktzungen und bißchen Leitung + Schrumpfschlauch

Kurz eben alles zusammengebastelt und angesteckt:

Bild

Alles richtig in Position gebogen:

Bild

Und rinn, Klappe zu und freuen

Bild

Details:
Die Nummer auf dem Relais sagt alles. Die Belegung hatte ich direkt auf die schrumpfschläuche gedruckt. Nur ein kleiner Hinweis: im originalen Relais sind gegenüber dem Schaltplan der Pin 1 und der Pin 3 vertauscht.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 27. Februar 2018, 14:45

So, hier noch kurz der technische Nachtrag. So sieht eine Standardschaltung für einen Scheibenwischer mit 2 Stufen und intervall und Wisch-wasch aus:

Bild

Und so der Schaltplan vom Frontera:

Bild

Wenn man das Relais im Sicherungskasten im Motorraum rausnimmt, sieht man folgende Belegung laut Schaltplan:

Bild

Achtung, am Relais selbst ist innen im Stecker eine Beschriftung, bei der 1 und 3 vertauscht sind.

Die hierzulande üblichen Intervallrelais haben diese Belegung:

Bild
Man muss sich 6 kurze Verbindungen bauen und verbindet:
1 mit 31(Masse)
2 mit 53M(über den Lenkstockschalter zum Motor)
3 mit I oder J
4 mit 15(Zündungsplus)
5 mit T(Wisch-wasch)
6 mit 53S(Endlagengeber des Wischers)

Ich selbst hab das programmierbare Relais 99 aus dem golf 3 und späteren karren genutzt. Die werden gebraucht so um 15€ gehandelt. Damit lässt sich die Intervallzeit ganz einfach verstellen, indem man nach dem zuschalten des Intervallmodus selbigen für die gewünschte Pausenzeit nochmal ausschaltet. Es gibt aber auch andere, mit denen man sich zumindest die Beschaffung des pekatronik-moduls spart.
Wenn du schon den Lack zerkratzt, dann schleif wenigstens den Rost darunter auch gleich mit weg...

Benutzeravatar
RobbiLe
Reserveradträger
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 30. Juli 2017, 07:28
Fahrzeug: Frontera A
Wohnort: 63791

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von RobbiLe » Dienstag 6. März 2018, 18:34

Sehr schöne Anleitung
Hatte vorher einen Golf 3 und habe schon dass mit dem Intervall vermisst.

Jetzt weiß ich was ich bald nachbauen werde👍
Fronti A 02/95 Sport Schwarz 2,0 Liter braucht 13 Liter :lol2:

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 12. April 2018, 12:51

Hallo zusammen,

Ich hab die idee jetzt mal für einen b umgesetzt und lasse es die tage testen.

Danke nochmal an jj, der mir den Lenkstockschalter zur Verfügung gestellt hat. Danke an Marco fürs testen. Und ich bin eigentlich guter Dinge, das das so funktioniert.

Bild

Bild

Bild


Und evtl. kann ja mal ein mod das thema umbenennen in programmierbarer intervall oder so.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9127
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Asconajuenger » Donnerstag 12. April 2018, 22:08

Und am Besten in Berichte und Anleitungen packen!
Super Idee Rainer!

Frontmann

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Frontmann » Freitag 13. April 2018, 08:01

Haste auch mal ein Schaltplan vom B parat und was ist mit dem Multitimer, wird der abgeklemmt?

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Rainer.M » Freitag 13. April 2018, 13:44

Nein, den lass ich drin und nehme ihm nur die intervallfunktion weg. Die idee ist eigentlich ganz simpel:

Der ausgang aus dem multitimer, der normalerweise über den schalter zum motor geht(53M vom multitimer) , den habe ich am schalter abgelötet.

Hier habe ich 4 leitungen angelötet und mit dieser leitung die 4 leitungen durch den schlauch gezogen. So habe ich 5 leitungen, von denen 4 am schalter beginnen und eine am stecker(53M des multitimers)

53M des Multitimers geht an 53S des 99er-Relais. Eine der 4 Leitungen geht am schalter und am 99er-relais an klemme 15. Eine leitung verbindet die 53M des 99ers mit dem anschluss, wo ich vorher die leitung abgemacht habe. Dann fehlt noch eine klemme 31. Die findet sich nicht auf der wischerhebel-seite, aber "nebenan" beim lichtschalter. Und dann habe ich dem alten multitimer das intervallsignal abgelötet und statt dessen die 4. Leitung zum 99er-Relais zum Anschluss I angeklemmt.

Theoretisch könnte man über eine 5. Leitung auch noch die wisch-wasch-funktion vom multitimer ins 99er-Relais verlegen. Das habe ich hier aber nicht gemacht.

Man könnte ebenso direkt am multitimer die leitungen kappen und dort das relais einbauen. Aber so lässt sich das ganze ggf. auch wieder vernünftig zurückbauen und vorallem muss ich für die Modifikation nicht direkt an einem auto arbeiten.
Wenn du schon den Lack zerkratzt, dann schleif wenigstens den Rost darunter auch gleich mit weg...

Frontmann

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Frontmann » Samstag 14. April 2018, 10:37

Ein bisschen viel Aufwand, finde ich. Mir gefiel damals die Lösung beim Manta A. Da war ein Pedal links im Fusßraum, das man nur antippen brauchte. Darunter war die Ballpumpe für das Spritzwasser.

Habe mir auch schon überlegt das Teil einzubauen, da beim alten A die Druckschalter schlecht zu bedienen sind, wenn man den Wischer einfach nur "anstupsen" möchte.

BTW, beim Vectra meiner Holden funktionert der Wischer nicht, wenn ich die Waschpumpe betätige. Da muss ich doch gleich mal nachsehen...

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Rainer.M » Samstag 14. April 2018, 11:17

Beim facelift musst du den hebel nur kurz hochtippen für eine einzelne wischbewegung. Das ist aber gar nicht der zweck dieses umbaus. Eher wenn du bei leichten regen und halbwegs gleichmäßig fährst, dann ist gefühlt der intervall immer zu langsam oder zu schnell. Und das relais bietet eine simple aber bequeme möglichkeit, den intervall anzupassen, ohne zusätzliche drehrädchen etc....

Willst du es bei deinem a mal ausprobieren? Ich hab noch ein 99er da und kann dir eben die 6 Brücken fertig machen.

Frontmann

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Frontmann » Samstag 14. April 2018, 15:59

Ist schon klar, aber beim alten A musste genau den Punkt erwischen, dass der Schalter net einrastet. Das erfordert etwas Geschick, das sich bis zum nächsten Regen wieder verlernt. :wand:

Die Rumschalterei bei dem programmierbaren Relais erfordert ja auch etwas Fingerarbeit. Was ist also mit sonem Ding gespart? Hatte sowas im Omega A. Das Relais gab's bei Conrad von DODUKO. Hab's drin gelassen, als ich den Ommi verkauft habe.

Der Captiva hat ein Rädchen am Wischerschalter. Das find ich gelungener.
Zuletzt geändert von Frontmann am Samstag 14. April 2018, 16:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ichgebgas
Chefmechaniker
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von ichgebgas » Samstag 14. April 2018, 16:02

Hat schon mal jemand versucht, diesen Drehregler vom Omega B zu verbauen?
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht
Subaru Justy KAD BJ92 1.2 ECVT im Schnee

follow me: polarsteps

Frontmann

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Frontmann » Samstag 14. April 2018, 16:03

Unser Omega B hatte kein Rädchen. Vielleicht das Facelift Modell? Dafür braucht man dann doch auch eine Steuergerät, oder Rainer?

Benutzeravatar
ichgebgas
Chefmechaniker
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von ichgebgas » Samstag 14. April 2018, 16:42

Mein Omega B VFL hat eins, allerdings konnte ich im normalen Stromlaufplan keinen Hinweis darauf entdecken. Es scheint, wie beim FL, einfach ein Potentiometer zwischen 1. Intervallstufe und Zeitrelais zu sein.
Passender Schalter dazu ist 90494657.
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht
Subaru Justy KAD BJ92 1.2 ECVT im Schnee

follow me: polarsteps

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Rainer.M » Samstag 14. April 2018, 18:10

Es gibt bei den relais auch welche, wo entweder in das intervallsignal ein poti eingeschliffen wird oder ein extra pin für ein poti vorhanden ist. Sowas läuft zwar unter der Bezeichnung Steuergerät, ist aber eigentlich nur ein relais. Richtige Steuergeräte hat man meist erst in verbindung mit automatischen licht und regensensor....

Benutzeravatar
ichgebgas
Chefmechaniker
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von ichgebgas » Samstag 14. April 2018, 18:13

Genau, das 90543014 ist zB. so eins. Das ist auch im Omega verbaut, afaik.
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht
Subaru Justy KAD BJ92 1.2 ECVT im Schnee

follow me: polarsteps

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Rainer.M » Samstag 14. April 2018, 18:28

Frontmann hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 15:59
Ist schon klar, aber beim alten A musste genau den Punkt erwischen, dass der Schalter net einrastet. Das erfordert etwas Geschick, das sich bis zum nächsten Regen wieder verlernt. :wand:

Die Rumschalterei bei dem programmierbaren Relais erfordert ja auch etwas Fingerarbeit. Was ist also mit sonem Ding gespart? Hatte sowas im Omega A. Das Relais gab's bei Conrad von DODUKO. Hab's drin gelassen, als ich den Ommi verkauft habe.

Der Captiva hat ein Rädchen am Wischerschalter. Das find ich gelungener.

Die bedienung hier ist super simpel. Du schaltest einfach ein und das intervall steht auf standard(mit jedem zündungswechsel) Wenn du merkst, das es zu langsam oder zu schnell ist, dann schaltest du einfach auf 0, wartest nach dem wischen ab, bis du denkst, jetzt könnte der wischer wieder und schaltest wieder ein. Dann macht der mit dem neuen intervall weiter. Das einrasten ist überhaupt kein Problem. Das ist bei golf umd t4 und wo das relais sonst noch drin war auch kein Problem.

Drehrädchen ist auch ne Option. Aber dafür muss halt erstmal ein poti irgendwo hin. Diese art, die intervallzeit zu verändern, die geht halt immer. Und wenn man davon nix weiß, dann ist erstmal alles wie bekannt.

Frontmann

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von Frontmann » Montag 16. April 2018, 06:59

Wie man das Teilbediener war nicht die Frage und beim Einrasten war der Schalter gemeint. :lol2:

DerSell
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: Montag 20. Juli 2015, 16:41
Fahrzeug: Opel Omega

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von DerSell » Montag 16. April 2018, 07:38

Im Omega A hab ich programmierbares Wischrelais von VW, Teilebezeichnung 99 (ebay) verbaut. Damit kann ich mit antippen - warten - Stufe 1 ein flexibles Intervall steuern, die einzelnen Stufen und Spritzfunktion vorne/hinten bleiben erhalten.

Benutzeravatar
ichgebgas
Chefmechaniker
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von ichgebgas » Montag 16. April 2018, 11:28

DerSell hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 07:38
Im Omega A hab ich programmierbares Wischrelais von VW, Teilebezeichnung 99 (ebay) verbaut. Damit kann ich mit antippen - warten - Stufe 1 ein flexibles Intervall steuern, die einzelnen Stufen und Spritzfunktion vorne/hinten bleiben erhalten.
Du hast aber schon den Anfang dieses threads gelesen, oder? :)
Du bist der, der auch im omega-senator Forum unter diesem Nick agiert? Hallo! :)
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht
Subaru Justy KAD BJ92 1.2 ECVT im Schnee

follow me: polarsteps

DerSell
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: Montag 20. Juli 2015, 16:41
Fahrzeug: Opel Omega

Re: Frühjahrsvorbereitung

Beitrag von DerSell » Dienstag 17. April 2018, 02:11

Hi,
ichgebgas hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 11:28
Du bist der, der auch im omega-senator Forum unter diesem Nick agiert? Hallo! :)
Ja, ich bins. :freak:
Ich hatte den Anfang schon gelesen, ist ja schon eine Weile her.
Frontmann hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 15:59
Hatte sowas im Omega A. Das Relais gab's bei Conrad von DODUKO. Hab's drin gelassen, als ich den Ommi verkauft habe.
Ich wollte primär ausdrücken, dass das 99er Relais im Omega Plug and Play passt, weil Frontmann so eine Lösung erwähnt hatte ;-) Dass es exakt ums gleiche Relais geht, hatte ich tatsächlich nicht mehr parat.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste