Tachobeleuchtung Frontera B

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
smart580
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 12:15

Tachobeleuchtung Frontera B

Beitrag von smart580 » Donnerstag 19. Oktober 2006, 11:20

Hallo!
Ich suche für meinen Frontera B neue Tachoglühbirnchen. Der Frontera hat davon 4 Stk verbaut. Wo krieg ich sowas?
Frontera B 2,2l 16V Bifuel Autogas!

Benutzeravatar
Berndte
Ex-Admin
Beiträge: 2742
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Donnerstag 19. Oktober 2006, 17:07

bei jedem Autozubehörladen oder bei Obi... ähm Opel natürlich...
Die Dinge sind nichts besonderes.
if(ahnung = 0) {use SEARCH; use BRAIN; use GOOGLE; } else {make post}

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.

Benutzeravatar
Chaser
Chefmechaniker
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 23. März 2006, 21:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Chaser » Freitag 20. Oktober 2006, 16:33

Ich hab in meinem blaue LED´s verbaut - sieht genial aus und halten länger.
Einfach 4 3,3Volt LED´s (min 7000cd) in Reihe schalten, von den 3mm LED´s passen genau 4 in die Originalfassung.
Einfacher (aber teurer) bei Conrad:

EDIT Berndte: Link entfernt... ging nicht. Am besten die Artikelnummer posten.

Wobei die Ausleuchtung beim Eigenbau mit 4 Stück wesentlich besser ist.
Ist zwar nicht ganz legal (warum das frag ich mich immer wieder) aber sagt keiner was dazu.


@Berndte

grad gemerkt :)

hier die Artikelnummer(n): 852122-13 , 852123-13 , 852124-13 , 852125-13

Dazu noch der Pfad auf www.conrad.de :

Home > Auto > Car Styling > CarStyling für Fahrzeug-Innenräume > Auto-Instrumentenbeleuchtung

Ich werd heute Abend mal ein Bild davon machen.

Gruss, Chaser

Benutzeravatar
Range-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3316
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Ford Ranger 3.2 Automatik, ExtraCab
Wohnort: 63594 Niedermittlau
Kontaktdaten:

Beitrag von Range-Rider » Freitag 20. Oktober 2006, 19:39

Chaser hat geschrieben:Ich hab in meinem blaue LED´s verbaut - sieht genial aus und halten länger.
Einfach 4 3,3Volt LED´s (min 7000cd) in Reihe schalten, von den 3mm LED´s passen genau 4 in die Originalfassung.Gruss, Chaser
Hallo,

sag mal die LED´s bei Conrad, passen die in den Frontera A Tacho?!
Bei Ebay werden solche manchmal angeboten, auch relativ günstig, aber da steht immer dabei
nur für Frontera B?! hmm
Und wie meinst Du das mit deinem Eigenbau, 4St. in die Originalfassung?! Selbst reingelötet?!
Gibts da ein Foto?!

Danke, Sonny
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Benutzeravatar
Thomas F.
Kapitän zur See
Beiträge: 820
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 09:06

Beitrag von Thomas F. » Freitag 20. Oktober 2006, 19:45

Hallo,
im Tacho von meinem 10jährigen waren auch schon einige Birnchen defekt. Bei Conrad gibt es Ersatz (Art. 727091) in klar in auch in farbig. Ich hatte aber die Klarglasbirnchen gewählt.
Wobei, mit den Leuchtdioden versuche ich das vielleicht beim nächsten Defekt.

Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Chaser
Chefmechaniker
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 23. März 2006, 21:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Chaser » Freitag 20. Oktober 2006, 20:03

So sieht das dann teilfertig aus, am Wochenende werde ich mich noch um die Scheibenwischer- und Lichtschalter kümmern, dazu gibts dann die Bilder der umgebauten Sockel für die Armaturen und Schalter.
Dateianhänge
led.jpg
LED - Umbau
led.jpg (159.82 KiB) 13334 mal betrachtet

Benutzeravatar
smart580
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 12:15

Beitrag von smart580 » Samstag 21. Oktober 2006, 08:59

Die LED's von ebay passen nicht in den B. Die sind zu klein, auch wenn da steht,dass die passen.
Frontera B 2,2l 16V Bifuel Autogas!

Benutzeravatar
Chaser
Chefmechaniker
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 23. März 2006, 21:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Chaser » Sonntag 22. Oktober 2006, 16:03

smart580 hat geschrieben:Die LED's von ebay passen nicht in den B. Die sind zu klein, auch wenn da steht,dass die passen.
Kommt darauf an welchen Sockel du bestellst.
Hier bekommt man passende:

http://www.afterbuy.de/Afterbuy/shop/st ... tid=930965

Da ich aber gerne bastel bau ich mir das selber.

So, nun mal ein paar Bildchen der Eigenbauten.
Dateianhänge
HPIM15131.jpg
Schalterleiste - zur besseren Streuung des Lichtes habe ich ein wenig weisse Watte in das Prisma gesteckt.
HPIM15131.jpg (213.96 KiB) 13296 mal betrachtet
HPIM15101.jpg
Scheibenwaschschalter
HPIM15101.jpg (218.88 KiB) 13296 mal betrachtet
HPIM15091.jpg
Tachobeleuchtung: 4x 3mm - 3,3V - 7000mcd - LED (blau) in Reihe geschaltet. (+ und - beachten!!!)
HPIM15091.jpg (102.61 KiB) 13296 mal betrachtet

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4117
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

Beitrag von 4x4 driver » Sonntag 22. Oktober 2006, 16:21

Schöne Arbeit und gut bebildert
eine Frage für Nicht Elektriker: hast Du jeweils 4 LEDs a 3,3 Volt Zusammengebündelt, damit Du wegen den 12 Volt die da anstehen keinen Widerstand mehr brauchst?
Erkläre doch bitte nochmal in Reihe: ist das jetzt Plus an Minus oder Plus an Plus, das weiss nicht jeder, bei den LEDs muss man auf die Polarität achten nicht wahr? da ist die lange Lötfahne glaube ich Plus - oder?
Walter
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Benutzeravatar
Berndte
Ex-Admin
Beiträge: 2742
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Sonntag 22. Oktober 2006, 17:50

Hallo Walter,

kurz und knapp:
- 4 x 3,3V = 13,2V (eigentlich etwas wenig, wenn die LiMa läuft sind es auch mal knapp über 14V)
Bordspannung ist praktisch zwischen 11,5V und maximal 14,4V (für LEDs also beachten!)
- Reihenschaltung einfach gesagt + an -
- Leds müssen richtig gepolt werden (Durchlassrichtung) http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode siehe hier im grösseren Bild (langer Draht ist plus ... kleines Fähnchen IN der LED ist auch Plus)


...und dann noch hier: http://forum.opel4x4.de/phpBB/viewtopic.php?t=5246 (letzter Beitrag)

Gruss Bernd

PS: such mal im Forum ... ich habe da schon öfter meinen Senf abgegeben ;)
if(ahnung = 0) {use SEARCH; use BRAIN; use GOOGLE; } else {make post}

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.

Benutzeravatar
Range-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3316
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Ford Ranger 3.2 Automatik, ExtraCab
Wohnort: 63594 Niedermittlau
Kontaktdaten:

Beitrag von Range-Rider » Sonntag 22. Oktober 2006, 18:14

Berndte hat geschrieben:PS: such mal im Forum ... ich habe da schon öfter meinen Senf abgegeben, Gruss Bernd
Hallo!

Da ich jetzt auch noch meinen Senf dazugeben will, folgendes:

Die Schaltung zeigt bedingt durch die Nichtlinearität des Diodendurchlasstromes als Funktion der Betriebsspannung eine große Abhängigkeit der Helligkeit von der Bordspannung!
Dieses könnte durch einen Festwiderstand verbessert werden!
Berechnungsgrundlage ist hierbei max. Bordspannung minus 4x Nenndurchlassspannung der Diode
(siehe Datenblatt) I=f(Uf) dividiert durch Nenndurchlasstrom! :crazy:
[14,4V - (4x3,3V)] / 80mA = 15Ohm
Verlustleistung I² x R = (80mA)² x 15 = 96mW

So weit alles klar?! hmm :wink: hmm

Viel Spaß beim Basteln,
Sonny

P.S.
So viel zum Thema: Wie umschreibe ich den Begriff "Klugscheißer" !? :frech:
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Benutzeravatar
Berndte
Ex-Admin
Beiträge: 2742
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Sonntag 22. Oktober 2006, 19:06

Hallo,

na wenns jetzt an Eingemachte geht...
Wenn es um die Gleichmässigkeit geht so würde ich doch eher zu einem Spannungsregler wie den MC78L12ACP greifen ... reichen 100mA? Hab ich jetzt nicht geschaut, sonst halt nen Grösseren (Bauform?).
Der gibt dann von 13,2-...V immer exakt 12V am Ausgang.
Die Spannung mit einem Widerstand zu "verheizen" ist nicht grad die feine Art und bringt halt auch Helligkeitsschwankungen bei Änderung der Bordspannung.
Der obige Spannungsregler bietet zwar nur 12V Ausgang und damit nicht die maximale Helligkeit, aber schont so auch die LED. Es gibt aber auch regelbare Spannungsregler, die dann auf exakt 13,2V (oder wie auch immer) eingestellt werden können.
Dann würde ich aber den IC LM317 T empfehlen (geht von 1,2-37V) ... ist aber Bauform TO 220 (mit 1,5A Strom).
Dann würde ich auf nur einen externen Spannungsregler setzen und die einzelnen LED-Pakete dort zusammenfassen.

Die Dimmfunktion (soweit im KFZ vorhanden) bleibt erhalten, da die Spannungsregler immer ca. 1,2V mehr Eingang brauchen als sie rausgeben (gibt aber auch Low-Drop-Varianten).

Wenn wir noch mehr ans Eingemachte gehen traut sich bald keiner mehr einen Umbau...
... es hört sich für Laien vielleicht kompliziert an, ist es aber nicht wirklich.

Gruss Bernd
if(ahnung = 0) {use SEARCH; use BRAIN; use GOOGLE; } else {make post}

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.

Benutzeravatar
Chaser
Chefmechaniker
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 23. März 2006, 21:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Chaser » Sonntag 22. Oktober 2006, 20:27

Also die bei mir verbauten LED´s haben einen Spannungsbereich von 3,3 V - 3,6 V, also ziemlich genau passend für die Bordspannung von 11,5V - 14,4V (bei 4 Stück in Reihe). :D Helligkeitsschwankungen hab ich noch keine feststellen können.

Aber ich werde noch was anderes ausprobieren, bei Ebay hab ich vorhin RGB - LED´s gefunden, über die Pins sind die Farben anwählbar.
Ist zwar elend viel Lötkram aber ich kann mir je nach Stimmung die Farbe aussuchen und für 1€ + Versand sind 10 diffuse RGB - LED´s wohl auch ziemlich günstig.

Benutzeravatar
Berndte
Ex-Admin
Beiträge: 2742
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Sonntag 22. Oktober 2006, 23:08

hier nochmal der Beitrag von mir: http://forum.opel4x4.de/phpBB/viewtopic.php?t=2792
Leider hab ich nicht mehr und bessere Bilder :(
if(ahnung = 0) {use SEARCH; use BRAIN; use GOOGLE; } else {make post}

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.

Benutzeravatar
Range-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3316
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Ford Ranger 3.2 Automatik, ExtraCab
Wohnort: 63594 Niedermittlau
Kontaktdaten:

Beitrag von Range-Rider » Montag 23. Oktober 2006, 22:12

Berndte hat geschrieben:Hallo,

na wenns jetzt an Eingemachte geht...
Gruss Bernd
Hallo,

es macht von der Verlustleistung her, keinen Unterschied ob ein Spannungsregler eingesetzt wird oder ein Vorwiderstand. In letzter Konsequenz ist die Verlustleistung immer das Produkt des Spannungsabfalls eines wie auch immer gearteten Bauteiles, das in Reihe geschalten wird, mit dem Strom der durch selbiges fließt. Nur habe ich einmal lernen müssen, ein Elektroniker betreibt eine Leuchtdiode nie ohne Vorwiderstand, auch wenn Ptot nicht erreicht wird. Aber wenn wir hier uns schon hier wegen 100mW Gedanken machen, dann kann die einzige Lösung nur eine Taktschaltung sein. Wie übrigens in Armaturenbrettern zur Helligkeitsregelung so weit ich informiert bin Standard.

Ciao, Sonny
Bild

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

Benutzeravatar
smart580
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 12:15

Beitrag von smart580 » Montag 23. Oktober 2006, 23:46

Chaser hat geschrieben:
smart580 hat geschrieben:Die LED's von ebay passen nicht in den B. Die sind zu klein, auch wenn da steht,dass die passen.
Kommt darauf an welchen Sockel du bestellst.
Hier bekommt man passende:

http://www.afterbuy.de/Afterbuy/shop/st ... tid=930965

Da ich aber gerne bastel bau ich mir das selber.

So, nun mal ein paar Bildchen der Eigenbauten.
Genau die hab ich bestellt, und die passen leider nicht. Der gelieferte Sockel ist 2mm zu klein. Ich suche nach wie vor noch einen Satz, der bei mir passt.
Frontera B 2,2l 16V Bifuel Autogas!

Benutzeravatar
Berndte
Ex-Admin
Beiträge: 2742
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Dienstag 24. Oktober 2006, 17:02

Hallo,
Frontera-Rider hat geschrieben:...es macht von der Verlustleistung her, keinen Unterschied ob ein Spannungsregler eingesetzt wird oder ein Vorwiderstand.
Klar, mir ging es nur eher um die gleichmässige Helligkeit, bei den ultrahellen LEDs sieht man schon, ob 0,5V mehr anliegen. Und Widerstände finde ich irgendwie altbacken ;)
Frontera-Rider hat geschrieben:...kann die einzige Lösung nur eine Taktschaltung sein...
Naja, wegen der paar LEDs ist das wie mit den Kanonen und Spatzen... wenn dann nur als sozusagen Zentralsteuerung und vielleicht mit den RGB Leds.
Bei diesen hab ich aber noch kein Modell in der Hand gehabt, welches auch ordentlich "Dampf" hat ... bis jetzt nur Spielereien damit gemacht, aber noch nichts beleuchtet.

Vielleicht bastelt echt mal einer was aus den RGB Teilen ... vielleicht auch mit automatischem langsamen Lichtwelchsel???

Gruss Bernd

PS: Auf die Helligkeitsangaben bei den eBay Händlern würd ich auch nicht unbedingt was geben.
if(ahnung = 0) {use SEARCH; use BRAIN; use GOOGLE; } else {make post}

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.

Benutzeravatar
Chaser
Chefmechaniker
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 23. März 2006, 21:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Chaser » Dienstag 24. Oktober 2006, 17:32

Also alles in allem find ich eine wie auch immer geartete Wahnsinnsvorschaltelektronik schon etwas überflüssig. (aber die Lösungsvorschläge sind schon interessant)
Vor über einem Jahr hab ich in einen 3er BMW LED´s eingelötet, der Besitzer findets klasse und hatte noch keine Probleme damit. 8)

Ich hab bei Ebay diffuse RGB - LED´s gefunden (sollen 10000mcd haben, was ich irgendwie nicht so recht glaube), allerdings ohne Automatischen Farbwechsel (4-Pin) dazu müsste ich dann eine Steuerung schnitzen.

Frage an die Profis:
Was brauch ich?

Ich wollte das eigentlich per manuellem Umschalter machen..........

Benutzeravatar
Berndte
Ex-Admin
Beiträge: 2742
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Dienstag 24. Oktober 2006, 20:36

Ob du automatischen Farbwechsel brauchst kann ich dir auch nicht beantworten ;)

Einfach nur umschalten finde ich zu simpel... wenn dann mit 3 Potis den Wert einstellen.
Ich habe mit diesen RGB Dingern kaum Erfahrung, kann also wenig praxistaugliches beitragen.
Was sollen die denn bei eBay kosten (bin zu faul zum selbersuchen ;) )... wenn die wirklich 10.000mcd haben ist das doch schon mal ordentlich.
Zum automatischen Farbwechsel würde ich einen kleinen Atmel AVR nehmen.
Ist einfach über den PC zu programmieren und kostet kaum was.
Speicherplatz dürfte für einfache Sachen reichen und mal kann Übergänge und Zeit individuel einstellen.

Ob man so ein Farbspiel dann in seinem Auto mag ist die andere Sache :funny:
Vielleicht nicht gerade im Tacho, sondern als zusätzliche LIchtquelle in der vorhanden Dachhimmelbeleuchtung ... sozusagen als "Was hast du denn da???" - Effekt beim Gästetransport.

Die Spielleiter lassen wir erstmal aussen vor...
if(ahnung = 0) {use SEARCH; use BRAIN; use GOOGLE; } else {make post}

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.

Benutzeravatar
Lex
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 106
Registriert: Samstag 12. August 2006, 14:22

Beitrag von Lex » Mittwoch 25. Oktober 2006, 19:34

Hallo allerseits

Ich wollt mich hier eigentlich gar nicht einmischen, aber als ambitionierter Hobbyelektroniker will ich doch noch gerne meine Meinung kund tun:

Ich kann Sonnys Ausführungen nur zustimmen. Eine Diode ohne Strombegrenzung (also Vorwiderstand oder Konstantstromquelle) zu betreiben finde ich schon sehr Merkwürdig. Dass das überhaupt halbwegs funktioniert wundert mich. Ich würde das nie zun. Das Auto-Boardnetz ist i.d.R. ziemlich verseuch und es treten schnell mal erhebliche Spannungsspitzen auf. Entweder die LED wird nicht richtig genutzt und leuchtet zu dunkel oder sie wird ziemlich schnell das Zeitliche segnen. Wegen Energieverlust: mal nicht ins Auto steigen und zu Fuss oder aufm Fahrrad, dann kanst Du etwa 1000 LEDs 10 Jahre lang betreiben. Geht durch schlechte Beschaltung auch mal nur eine LED kaputt, dann kostet das Wahrscheinlich 100mal mehr Energie, als man damit sparen wollte. Energiesparmassnahmen bei der LED-Beschaltung sind daher weit über das Ziel hinausgeschossen.
Also: Strombegrenzung rein dann halten die Dinger auch die spezifizierten 100'000 Stunden idee


Was farbige Armaturenbeleuchtung betrifft - und das wissen offenbar nur wenige, schon gar nicht die Autohersteller: Unterschiedlich farbige Beleuchtung ist eine Tortur für das Auge. :crazy: Das Auge kann sich nicht auf zwei unterschiedliche Farben gleichzeitig scharfstellen, das vorallem bei einer grossen Farbdistanz. Eine Tachobeleuchtung rot und blau gleichzeitig, ist für das Auge von vornherein gar nicht scharf zu sehen. Achtet euch mal drauf. Also ich werde davon die Finger lassen.


Aber bitte: nur :meinung:

Lex

Benutzeravatar
Panzerknacker
Entenkiller
Beiträge: 1723
Registriert: Mittwoch 26. März 2003, 17:52
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Panzerknacker » Mittwoch 25. Oktober 2006, 20:03

respekt für die Bastler hier!

Aber ich kann mich da nur Lex anschließen. Und im übrigen bin ich froh das Opel kein blau, rot oder grün verwendet. :meinung:


Gruß
Panzerknacker
Solange mein Chef so tut als ob er mich gut bezahlt, solange tue ich so als ob ich gut arbeite!

DarkMax - D-Max 2,5, OME, 265/70R16(AT), 2WD-Low Bild
DarkStar - Frontera B RS 2,2DTI, OME, 265/70R16(AT), 2WD-Low Bild

Benutzeravatar
Chaser
Chefmechaniker
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 23. März 2006, 21:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Chaser » Donnerstag 26. Oktober 2006, 01:38

Panzerknacker hat geschrieben: Und im übrigen bin ich froh das Opel kein blau, rot oder grün verwendet. :meinung:
Dafür das Opel kein grün verwendet hat es in meinem Fronti aber heftigst "gegrünt".......

....zum Thema rot: Schonmal in nem neuen Astra gesessen? :funny:

Im Astra Turbo meines Bruders leuchtet es serienmässig wie in einem Vorstadtpuff :lol2:
Lex hat geschrieben: Eine Diode ohne Strombegrenzung (also Vorwiderstand oder Konstantstromquelle) zu betreiben finde ich schon sehr Merkwürdig.
Ich find auch so einiges merkwürdig, z.b. wenn sich Leute an Gummiseilen von irgendwelchen Bauwerken stürzen :wink:
Lex hat geschrieben: Energiesparmassnahmen bei der LED-Beschaltung sind daher weit über das Ziel hinausgeschossen.
Wer wollte denn Energie sparen? Mir zumindest ging es um eine nette Farbe........ hmm
Lex hat geschrieben: Eine Tachobeleuchtung rot und blau gleichzeitig, ist für das Auge von vornherein gar nicht scharf zu sehen.
Deswegen will ich es ja auch einfarbig - es ging nur ums umschalten zwischen einzelnen Farben, ich wollte kein Disco - HipHop - Benetton - Tacho.
Im übrigen ist es schon irgendwo sinnvoll verschiedene Farben zu nutzen (Zeiger - Tachoscheibe) alleine schon wegen der besseren Erkennung.
Bis jetzt konnte ich in 16 Jahren Autofahren noch jedes (mehrfarbige) Tacho scharf sehen :frech:

So, genug zitiert für heute - gut´s Nächtle an die Gemeinde

Benutzeravatar
Panzerknacker
Entenkiller
Beiträge: 1723
Registriert: Mittwoch 26. März 2003, 17:52
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Panzerknacker » Donnerstag 26. Oktober 2006, 07:30

Chaser hat geschrieben:
Panzerknacker hat geschrieben: Und im übrigen bin ich froh das Opel kein blau, rot oder grün verwendet. :meinung:
Dafür das Opel kein grün verwendet hat es in meinem Fronti aber heftigst "gegrünt".......

....zum Thema rot: Schonmal in nem neuen Astra gesessen? :funny:

Im Astra Turbo meines Bruders leuchtet es serienmässig wie in einem Vorstadtpuff :lol2:

Naja, habe bei den neueren Opelmodellen noch nicht bei Nacht drin gesessen. Nicht alles was neu ist, ist auch besser. Und wenn beim A-Fronti die Beleuchtung grün ist, dann hat Opel wenigstens das beim B verbessert :frech:

Aber Du hast Recht: Rot sieht ziemlich nach Puff aus - vorallem bei BMW

Gruß
Panzerknacker
Solange mein Chef so tut als ob er mich gut bezahlt, solange tue ich so als ob ich gut arbeite!

DarkMax - D-Max 2,5, OME, 265/70R16(AT), 2WD-Low Bild
DarkStar - Frontera B RS 2,2DTI, OME, 265/70R16(AT), 2WD-Low Bild

Benutzeravatar
Chaser
Chefmechaniker
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 23. März 2006, 21:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Chaser » Donnerstag 26. Oktober 2006, 12:41

Panzerknacker hat geschrieben: vorallem bei BMW
Irgendwie kommt mir grad ein Klischeegedanke - ey voll krasse 3er

Aber das muss man positiv sehen - auf sowas können wir PARKEN! :funny:

Benutzeravatar
DakarFrank
Luftdruckprüfer
Beiträge: 93
Registriert: Mittwoch 5. Januar 2005, 21:08

Beitrag von DakarFrank » Donnerstag 9. November 2006, 10:27

Hallo Leute,

hier ist eine detailierte Einbauanleitung in Farbe für die Tachobeleuchtung.

http://www.tacholeds.de/Anleitung/Opel/149999.pdf

Benutzeravatar
Bumble
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 126
Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 15:28
Fahrzeug: Frontera B Limited 3.2 V6 LPG
Wohnort: Bad Dürkheim

Re: Tachobeleuchtung Frontera B

Beitrag von Bumble » Dienstag 28. November 2017, 09:54

Jetzt muss ich doch mal das uralte Dingens rauskramen :)

Die einfache Frage nach nem Ersatz für defekte Tachobirnchen wurde ja nicht beantwortet, auf löten hab ich keinen Bock und der FOH hat nichts mehr gelistet....

Mit was ersetze ich denn nun die defekten Birnchen im Cockpit, bei mir im Bereich Kühlwasseranzeige und auch noch im Bereich Heizungsdrehregler und dann auch noch bei der Automatikganganzeige wenn wir schon dabei sind :funny:

Kann mir da bitte jemand was verlinken was wirklich passt und dem Original nahe kommt, Dankeschön :smoke:

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5524
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Tachobeleuchtung Frontera B

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 28. November 2017, 12:44


Benutzeravatar
Bumble
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 126
Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 15:28
Fahrzeug: Frontera B Limited 3.2 V6 LPG
Wohnort: Bad Dürkheim

Re: Tachobeleuchtung Frontera B

Beitrag von Bumble » Dienstag 28. November 2017, 12:54

Das heisst also dass die Original Birnchen bzw. passende Nachbauten nicht mehr zu bekommen sind ?

Ein defektes Birnchen muss ich zwingend durch LED ersetzen ? wahh wahh wahh

Frontmann

Re: Tachobeleuchtung Frontera B

Beitrag von Frontmann » Dienstag 28. November 2017, 13:08

Was für ein Hype wahh

Die Lampen gibt es noch:

einfach mal beim Opel Teileonkel nach diesen Ersatzteilen fragen:

16265074 Glühlampe mit Fassung weiss
25064730 Glühlampe mit Fassung schwarz
25085969 Glühlampe mit Fassung grau

Stahlgruber hat die Lampen auch. Einfach mal nach Kunststoffsockellampen von Osram fragen.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5524
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Tachobeleuchtung Frontera B

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 28. November 2017, 13:19

Nein, du musst nicht leds nehmen. Du kannst halt bei wenigen Händlern sackteure festgesockelte Pc194 bestellen oder bei jedem erstbesten ebay-händler billige pc168-sockel, in die du wahlweise leds oder auch t10-stecklämpchen einsetzen kannst. Dafür musst die kontaktfolie wie im PDF beschrieben etwas erweitern. Und bei dem ganzen kleinen glühobst sind es eh gesteckte t5- Lämpchen.


Zum vergleich:
http://shop.cars-stripes.com/epages/Car ... cale=de_DE

Qualität scheint so lala zu sein, 8€+5€ versand. Bessere(Phillips, Osram) bekommst du so ab etwa 3,50.. 4€ pro Lampe. Und tauschen würde ich immer alle 4. Schon weil es sonst unterschiedlich hell werden kann.

Oder halt:

https://m.ebay.de/itm/10-STUCKE-T10-W5W ... 2989855283

1,57€ für 10 Stück, Versand frei. Und dazu Lämpchen oder leds. Ich kann dir gern auch einen Umschlag schicken, wenn du willst.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste