Georgien über den Landweg

Hier kann alles zum Thema Fahrgelände und Touren gepostet werden.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
thunderbird
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Montag 1. April 2013, 22:16
Fahrzeug: Frontera B 2.2DTI
Wohnort: Klosterneuburg
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

AW: Georgien über den Landweg

Beitrag von thunderbird » Sonntag 5. Oktober 2014, 11:35

Dienstag mache ich mich wieder am Heimweg.
Ich fürchte ich kann keine so schöne Doku wie JJ77 liefern, haben nur Handycams. Die supertolle und teure Kamera von meiner Frau macht nur noch verscwommene Bilder....
Ich wollte eine Kamera um den halben Preis beim Aldi kaufen.....

Benutzeravatar
thunderbird
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Montag 1. April 2013, 22:16
Fahrzeug: Frontera B 2.2DTI
Wohnort: Klosterneuburg
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

AW: Georgien über den Landweg

Beitrag von thunderbird » Sonntag 12. Oktober 2014, 18:36

Bin zurück, Bericht folgt bin im Moment leider faul 8)

pantitlan
Frischfleisch
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 20:43
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

AW: Georgien über den Landweg

Beitrag von pantitlan » Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:00

Hallo zusammen,

ich war diesen Sommer ein paar Tage in Georgien. Ich bin allerdings hingeflogen und dort mit Mietwagen und Fahrer das Land erkundet. Daher kann ich zur Anreiseroute nicht viel sagen.

Zunächst einmal ein paar Worte zum Strassenverhalten und dem Strassenzustand: Der Zustand der Strassen variiert sehr stark. Die Hauptstrassen sind generell recht gut ausgebaut, doch auf den Nebenrouten kann der Belag schon auch mal stark beschädigt sein oder ganz fehlen.

Ich fand, dass die Autofahrer in Georgien zwar für meinen Geschmack etwas zu schnell unterwegs waren, aber nicht so sehr, dass ich mich gefürchtet hätte. Was allerdings so eine Sache ist: Die Autos sind oft in einem sehr schlechten Zustand. Bei einem Auto, das wir mieteten, war plötzlich die Verriegelung kaputt und die Tür ging mitten im Fahren einfach auf. Aber so lange du mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs bist, sollte das kein so grosses Problem sein.

Georgien selbst ist ein unglaublich tolles Reiseland. Was mir sehr gut gefiel war dieses Zusammspiel zwischen dem trostlosen Zerfall und einem hoffnungsvollen Aufbruch, was man irgendwie auch stark merkt, wenn man etwas länger mit den Leuten redet. Das war letztlich für mich der Hauptgrund, dass ich mir auch fest vorgenommen habe, Georgien nächstes JAhr noch einmal zu besuchen.

Bei den Sehenswürdigkeiten ists halt so, dass du schon ein gewisses Interesse an Sakralbauten mitbringen solltest. Denn vielerorts gibts einfach eine Kirche oder ein Kloster zu sehen, die aber oft auch in einer atemberaubenden Landschaft sind. Ich fand zum Beispiel Davit Geredscha super - ein abgelegenes Kloster in der Steppe.

Gemischtes habe ich ich Batumi gehört. Ich habe mir aber dennoch vorgenommen, den Ort noch zu besuchen, weil es halt schon auch spannend ist, einen Badeort in Georgien zu besuchen.

Für weiterführende Infos erlaube ich mir, auf meinen Blog zu verweisen: http://weltreiseforum.com/blog/georgien ... en-kannst/ Gerne könnt ihr mir weitere Fragen stellen. Entweder hier oder als Kommentar unter dem Artikel - letzteres geht vermutlich etwas schneller.

Liebe Grüsse,
Oli

Benutzeravatar
thunderbird
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Montag 1. April 2013, 22:16
Fahrzeug: Frontera B 2.2DTI
Wohnort: Klosterneuburg
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

AW: Georgien über den Landweg

Beitrag von thunderbird » Sonntag 2. November 2014, 13:47

So muss mich gleich einmal entschuldigen weil ich mich so lange nicht gemeldet habe, muss auch gleich wieder weg nach Wien....

Zusammenfassung der Schäden:

-) Tacho wieder kaputt -> wieder repariert
-) Unterdruckverlust -> da hat sich irgendwas bei den Unterdruckleitungen verbissen, auch das ist wider repariert
-) Blinker links vorne ist undicht, Wasser sammelt sich -> auch das ist erledigt.....
-) Achsmanschette vorne Links außen ist gerissen -> muss ich noch machen, hoffentlich sind die hinteren noch gut :lol2:
-) Dieses komische Gummirad am Keilriemen ist spröde, hoffentlich ist es nicht zu teuer und hoffentlich muss ich nicht die Wasserkühlung anfassen.....
-) Zierkappen am Wohnwagen sind in Rumänien hinuntergefallen
-) Plastikabdeckungen vom Wohnwagenrangierantrieb ist weg.´


Ich war ja letztes Jahr 2 Wochen dort aber mit dem Flugzeug. Irgendwie finde ich es mit dem eigenen Auto besser. Wenn du einen Badeort suchst in der Nähe von Batumi gibt es Korbuleti das ist auch super und nicht sooooo überlaufen.
Wichtig ist für mich gehören die alten Autos irgendwie zum Strassenbild dazu, die werden leider demnächst verschwinden da es jetzt leider ein Importverbot für Autos über 20 Jahre gibt. Autoversicherung sind drüben nicht üblich, es wird dort ein wenig anderes gefahren, Anpassung ist meiner Meinung nach aber kein Problem (nur Gewöhnungsbedürftig).
Der Zustand der Strassen ist von gut bis tötliche Schlaglöcher. Reparaturen an Strassen sind dort nicht üblich. Daher kann man viele KM die besten Strassen haben, und irgendwann kommt das große Schlagloch und es ist vorbei....

Angefügt nach 2 Minuten:

Ach ja: Ich werde Georgien sicher wieder besuchen, wenn ich meine Frau wieder (monatelang) überreden kann dann wieder mit dem Auto :D
und auch mit dem Wohnwagen

Angefügt nach 3 Minuten:

Und wichtig für die Einreise mit dem eigenen Fahrzeug:
Wenn die georgieschen Grenzsoldaten erkennen, das du das Land irgendwie gerne hast und auch ein paar Wörter georgisch gelernt hast ist für mich sogar ein eigener "Schalter" aufgemacht worden und ich musste da nicht warten :lol:

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Georgien über den Landweg

Beitrag von mecelo » Sonntag 2. November 2014, 15:06

Das hört sich ja alles schön und gut an aber wo bleiben die Fotos oder dachtest du, du kommst so davon mit ein paar Zeilen von Schäden und tralala????

Fotos bitte!!

Gruß Dimi
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
thunderbird
Geröllchampion
Beiträge: 248
Registriert: Montag 1. April 2013, 22:16
Fahrzeug: Frontera B 2.2DTI
Wohnort: Klosterneuburg
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

AW: Georgien über den Landweg

Beitrag von thunderbird » Sonntag 2. November 2014, 15:53

Kommen noch ;-)
Bin leider selten zuhause wenn doch muss ich irgendwas am Frontera reparieren :anim:

Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste