Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von RobertW. » Mittwoch 11. April 2018, 17:56

Da vor einem Jahr bei der TÜV-Untersuchung (Frontera B) die eine Fahrwerksbuchse am Längslenker kritisiert wurde (der Gummikragen war ausgefranst), habe ich nach einer neuen Buchse gesucht. Bei Ebay habe ich nur einen gebrauchten Längslenker gefunden mit alten Gummis - der sah auch nicht gerade gut aus und sollte 80 € kosten. Dann fand ich das Angebot mit Polyurethan-Fahrwerksbuchsen, allerdings nur im kompletten Set: 26 Buchsen für 212 €. Das erschien mir deutlich günstiger. Daraufhin habe ich entschieden, sie alle zu wechseln. Im Internet gibt es sehr konträre Diskussionen über Polyurethan-Fahrwerksbuchsen (einerseits "taugen nichts" bis hin zu "völlig übertrieben bei normalem Fahrzeugbetrieb"), deswegen möchte ich meine Erfahrung hier teilen. Der Ausbau der alten Gummis ist schon eine aufwendige Angelegenheit, aber der Einbau der PU-Fahrwerksbuchsen ging spielend, da sie zweigeteilt sind und von beiden Seiten einzeln in die Metallhülsen geschoben werden können. Hier ein paar Bilder:
Seit einem Jahr fahre ich damit und bin zufrieden.
Ich möchte bei meinem Opel Campo die Fahrwerksbuchsen auch tauschen. Aber für den Campo sind sie nicht im Angebot. Nun habe ich eine Frage: weiß jemand, ob die Fahrwerksbuchsen vom Frontera A beim Campo passen könnten?
Ich habe den Frontera A noch nie von unten gesehen, aber ich dachte, daß er dem Campo in einigen Teilen ähnlich ist.
Vielen Dank für eine Meinung.
Tom
Dateianhänge
1.jpg
2.JPG
3.JPG
4.JPG
5.JPG

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9019
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 11. April 2018, 22:08

Welchen Campo hast du?
Der Ralf weis da suche mehr!

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von RobertW. » Mittwoch 11. April 2018, 22:27

Und noch zwei Photos:
Dateianhänge
6.JPG
7.JPG

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von RobertW. » Mittwoch 11. April 2018, 22:31

habe einen Opel Campo, Sportscab, 2,5-l-Diesel, BJ 94
Gruß Tom
Dateianhänge
Opel Campo 1.jpg

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6942
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von Der Ralf » Samstag 14. April 2018, 08:28

Moin Tom,
bei deinen Campo brauchst ja nur die buchsen für die Blattfedern .
Die Querlenkerbuchsen vorne würde ich persönlich nicht aus PU nehmen aber an sonsten sind die echt ok.

Wenn die Teile für den A mit Blattfedern sind dann passen die.
Aber wenn ich mir das auf der Internetseite so anschaue dann sind die wohl für das Modell mit Schraubfedern.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5480
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von Rainer.M » Samstag 14. April 2018, 11:34

Bei dem Anbieter bekommst du auch schwarze statt die orangenen. Das erspart die Diskussion bei den prüforganisationen. Auch wenn es an sich eigentlich unproblematisch ist, so findet sich am ende immer wer, der bei solch auffälligen teilen anfängt, ganz genau zu untersuchen und gutachten, herstellerfreigaben oder e-zeichen sehen will.

Benutzeravatar
ichgebgas
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von ichgebgas » Samstag 14. April 2018, 12:02

Die bei diesen PU Buchsen angegebenen Härten bedeuten was? Je höher die Zahl, desto härter? Also blau (85) härter als orange (75)?
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht
Subaru Justy KAD BJ92 1.2 ECVT im Schnee

follow me: polarsteps

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6942
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von Der Ralf » Samstag 14. April 2018, 13:51

ichgebgas hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 12:02
Die bei diesen PU Buchsen angegebenen Härten bedeuten was? Je höher die Zahl, desto härter? Also blau (85) härter als orange (75)?
Ja genau !
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
ichgebgas
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von ichgebgas » Samstag 14. April 2018, 13:57

Der Ralf hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 13:51
ichgebgas hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 12:02
Die bei diesen PU Buchsen angegebenen Härten bedeuten was? Je höher die Zahl, desto härter? Also blau (85) härter als orange (75)?
Ja genau !
Die Frage ist - was ist besser? Die weicheren fangen mehr Schläge ab, die damit die Mechanik nicht so sehr belasten. Die harten lassen das Auto nicht so schwammig erscheinen. Sehe ich das richtig?
Aber ist der Unterschied 75/85 SO groß? Wie ist eigentlich die Härte der originalen Gummipuffer? Sicher weicher, oder?
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht
Subaru Justy KAD BJ92 1.2 ECVT im Schnee

follow me: polarsteps

Frontmann

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von Frontmann » Samstag 14. April 2018, 15:57

Silentblock dud ma awwer mit CeKa schreiwwe, oder soll des ne kuhle Scheibweis sei? :lol2:

Benutzeravatar
ichgebgas
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von ichgebgas » Samstag 14. April 2018, 17:48

Frontmann hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 15:57
Silentblock dud ma awwer mit CeKa schreiwwe, oder soll des ne kuhle Scheibweis sei? :lol2:
Die Schreibweise ist korrekt. Ist eine Erfindung und Benennung von Boge im Jahr 1934 [https://www.boge-rubber-plastics.com/company#history]. Kommt aus dem Englischen von "bloc", mit dem man etwas Vereinigtes beschreibt (Partnerschaft/Verbindung). In diesem Fall die Vereinigung von Metall und Gummi - oder anderen kombinierten Materialien.
Eingedeutscht kann man natürlich auch die Schreibweise "Silentblock" verwenden, also den Mix aus DE & EN. Gibt es ja öfter: HandyHülle, WellnessWochenende, BahnCard, TalkRunde, SlipEinlage :D

HTH!
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht
Subaru Justy KAD BJ92 1.2 ECVT im Schnee

follow me: polarsteps

Hessi3
Kühlerfigur
Beiträge: 13
Registriert: Montag 26. März 2018, 23:34
Fahrzeug: Frontera B 2.2 DTI Limited (Lang)
Wohnort: 57234 Wilnsdorf

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von Hessi3 » Samstag 14. April 2018, 22:02

Hi wo bei eBay hast du die "Buchsen" den gefunden?
Hast du vielleicht einen Link von denen ?
Oder gibt es die schon nicht mehr zu kaufen ? hmm
Bullen und Beulen freie Fahrt :freak:

MfG
Hessi

Benutzeravatar
ichgebgas
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von ichgebgas » Samstag 14. April 2018, 23:04

Hessi3 hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 22:02
Hi wo bei eBay hast du die "Buchsen" den gefunden?
Hast du vielleicht einen Link von denen ?
Oder gibt es die schon nicht mehr zu kaufen ? hmm
Die Antwort auf deine Frage steht als Wasserzeichen im oben geposteten Bild der Buchsen.
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht
Subaru Justy KAD BJ92 1.2 ECVT im Schnee

follow me: polarsteps

Hessi3
Kühlerfigur
Beiträge: 13
Registriert: Montag 26. März 2018, 23:34
Fahrzeug: Frontera B 2.2 DTI Limited (Lang)
Wohnort: 57234 Wilnsdorf

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von Hessi3 » Sonntag 15. April 2018, 09:15

Ja super danke wer lesen kann ist klar im Vorteil :lol2:
Bullen und Beulen freie Fahrt :freak:

MfG
Hessi

Frontmann

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von Frontmann » Montag 16. April 2018, 06:55

Ich schreib Buchse mit x. :lol2:

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von RobertW. » Montag 16. April 2018, 11:05

Vielen Dank für Eure Antworten.
Schnell mal einige Bemerkungen von mir:
Rainer.M hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 11:34
Bei dem Anbieter bekommst du auch schwarze statt die orangenen. Das erspart die Diskussion bei den prüforganisationen. Auch wenn es an sich eigentlich unproblematisch ist, so findet sich am ende immer wer, der bei solch auffälligen teilen anfängt, ganz genau zu untersuchen und gutachten, herstellerfreigaben oder e-zeichen sehen will.
Es gibt solche leider viele solche Prüfer wie Du schreibst. Aber auch das Gegenteil kann passieren: Der TÜV-Mensch war begeistert: "Da sieht man gleich, daß an dem Fahrzeug grundlegend was getan wurde!"
---
ichgebgas hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 13:57
Die Frage ist - was ist besser? Die weicheren fangen mehr Schläge ab, die damit die Mechanik nicht so sehr belasten. Die harten lassen das Auto nicht so schwammig erscheinen. Sehe ich das richtig?
Aber ist der Unterschied 75/85 SO groß? Wie ist eigentlich die Härte der originalen Gummipuffer? Sicher weicher, oder?
Also ich habe keinen Unterschied gespürt. Das kann man auch nicht so direkt vergleichen. Gerade beim Gummi kommt es ziemlich stark auf's Alter an. Die alten Gummis, die zuvor drauf waren, waren ja auch schon spöde und hart. Und ich weiß nicht, ob man solche Feinheiten überhaupt spüren kann, denn die Reifen (ob Winter- oder Sommerreifen) und der Reifendruck spielen ja auch eine Rolle für das Weichheits-Fahrgefühl. Natürlich bleibt immer noch die Frage, ob "die weicheren mehr Schläge abfangen und damit die die Mechanik nicht so sehr belasten". Aber vielleicht liegt darin der Vorteil von Polyurethan: wärend Gummi zunehmend härter wird (weil es oxydiert), bleibt die Elastizität von Polyurethan länger konstant (ist kein Gummi, sondern Plast) - und damit im höheren Alter doch schonender.

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von RobertW. » Montag 16. April 2018, 11:37

ichgebgas hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 17:48
Die Schreibweise ist korrekt. Ist eine Erfindung und Benennung von Boge im Jahr 1934 [https://www.boge-rubber-plastics.com/company#history]. Kommt aus dem Englischen von "bloc", mit dem man etwas Vereinigtes beschreibt
HTH!
Interessant: 1934 war der Deutsche Adolf Boge schon so anglophil, daß er seiner Erfindung einen englischen Namen verpaßte. Ist also nicht nur ein Zeichen unserer Zeit.
Allerdings genauso interessant ist, daß für diese Gummis heute meißt der Begriff Fahrwerksbuchsen verwendet wird und ich auf den Begriff Silentbloc erst über das Russische gestoßen bin: dort heißen sie nämlich Salentblok. (Ein eingerussischter englischer Begriff für ein deutsches Teil.)
--
Hessi3 hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 22:02
Hi wo bei eBay hast du die "Buchsen" den gefunden?
Hast du vielleicht einen Link von denen ?
Oder gibt es die schon nicht mehr zu kaufen ? hmm
Gibt es noch zu kaufen. Allerdings Wartezeiten von 2 Wochen. Kommen aus Prag. Aber die haben eine deutsche Vertretung. Ein Herr Clasen ist sehr bereitwillig Auskünfte zu erteilen. (Marc Clasen Tel.: (+49) 0208-3018078)
Bestellung in der Tschechei direkt:
http://www.all-4-offroad.de/pu-fahrwerk ... a/d-71976/
Deutsche Homepage:
http://www.escape4x4.de/pu-fahrwerkbuch ... a/d-72158/

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Silentblocs (Polyurethan-Fahrwerksbuchsen)

Beitrag von RobertW. » Montag 16. April 2018, 13:24

Der Ralf hat geschrieben:
Samstag 14. April 2018, 08:28
Moin Tom,
bei deinen Campo brauchst ja nur die buchsen für die Blattfedern .
Die Querlenkerbuchsen vorne würde ich persönlich nicht aus PU nehmen aber an sonsten sind die echt ok.
Wenn die Teile für den A mit Blattfedern sind dann passen die.
Aber wenn ich mir das auf der Internetseite so anschaue dann sind die wohl für das Modell mit Schraubfedern.
Hallo Ralf, danke für Deine Antwort.
Aber da das Thema ja nun auf den Campo wechselt, werde ich es hier fortsetzen:
https://frontera.de/viewtopic.php?f=16& ... eb6655ec83

Gruß,
Tom

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste