Projektplanung Sport A

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Samstag 4. Januar 2020, 09:54

Frohes neues an alle Mitlesenden!

Bin ein User aus Hamburg Eidelstedt 22523. Bin bei der Planung und Suche einen Sport A zu kaufen und den etwas zu restaurieren.

Habe bereits einige gefunden, alle haben das Rost-Problem mit den Einstiegsschwellern, dann noch hinten an den Kotflügelecken und ggf. Radläufen. Andere haben ein Problem mit der Übersetzung, bei dem einen war zwar kein Rost aber der Händler sagte das 4WD nicht geht, weiter einkreisen konnte er das nicht.

Zu den Schwellern:
Habe mich etwas eingelesen und mitbekommen es keine, oder nur sehr schwer erhältliche Schweller für den Sport A gibt. Viele nehmen die Schweller vom B lang oder Renault Clio. Habt ihr eine Adresse wo man passgenaue Schweller für den Sport A bekommt?

Zu Radläufen:
Gibt es für dieses Model passende Radlaufreparaturbleche? Die einzigen die mir momentan einfallen sind die Radlauf universal Reparaturbleche zu finden hier

Zu dem 4WD Problem:
Ist das ein bekanntes Problem? Wenn ja wie lässt es sich beheben?

Noch eine Frage zum Schluss:
Die original Felgen sind 16x6J richtig? Welche Bereifung darf maximal gefahren werden? Breite und Höhe? Ich habe gelesen das einige Sport A 225, dann andere 235 und wieder andere 255 standart sind.

LG
KC

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1998, MB W463 3.0E, C123 2,3E, W111 2,2
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von JEOH » Sonntag 5. Januar 2020, 09:45

Moin

und Frohes Neues Jahr.

Die braune Pest betrifft neben den von Dir genannten Stellen auch die Bleche um die Karosserieaufnahmen und die hinteren Radhäuser, wo der Gurthaltebügel angeschraubt ist.

Reparaturbleche sind m W n nicht am Markt.

Das Symptom 4WD-geht-nicht kann vielerlei Ursachen haben:
Nach Fehlbedienung beschädigte Freilaufnaben, defekt im Verteilergetriebe, ausgebaute vordere Kardanwelle - gab es alles schon. Aus der Ferne nicht zu beurteilen.
Ein generelles Problem ist mir nicht bekannt beim A Sport.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!
Andere ErFahrungen: Ford Fiesta MkI 1,6D (1985), VW Golf II GTD (1988), VW Passat B3 Variant (1992), VW Polo 6N (1995), Saab 9-3 (1999), Ford Fiesta GFJ 1300 (1992), Opel Frontera A Sport (1995), Alfa 159 1.9 jtdm SW (2008), MB W123 230CE (1983), MB W111 220Sb (1963), MB GE300 (1990)

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Dienstag 7. Januar 2020, 15:07

Frohes neues ebenso!

Laut Händler springt 4WD raus. Hilftdas als Info weiter?

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Donnerstag 9. Januar 2020, 21:28

Habe nochmal heute mit ihm telefoniert, er sagt er hat denn Alrad auf Asfalt probiert. Im zweirad Antrieb läuft der Wagen einwandfrei, im Allradbetrieb springt der hintere Allrad raus. Sagt mir erstmal nichts aber euch vielleicht.

MfG

Osteopath
Kühlerfigur
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 14. Dezember 2019, 19:49
Fahrzeug: Frontera A Sport 02-95
Wohnort: bei Köln

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von Osteopath » Freitag 10. Januar 2020, 07:58

zeugt für mich von keine ahnung von dem auto.
der fronti hat hinterradantrieb und der vorderradantrieb wird zugeschaltet.
wenn also überhaupt was rausspringen sollte, dann wäre das der vordere antrieb.

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Freitag 10. Januar 2020, 09:45

Osteopath hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 07:58
zeugt für mich von keine ahnung von dem auto.
der fronti hat hinterradantrieb und der vorderradantrieb wird zugeschaltet.
wenn also überhaupt was rausspringen sollte, dann wäre das der vordere antrieb.
Ok und könnte man sagen woran es liegt und wie man daa beseitigen könnte?

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5671
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von Rainer.M » Freitag 10. Januar 2020, 13:16

Ich denke, der Verkäufer wird die Untersetzung meinen. und wenn er mit Allrad auf asphalt rum macht, lass die karre besser bei ihm.

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Freitag 10. Januar 2020, 13:20

Rainer.M hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 13:16
wenn er mit Allrad auf asphalt rum macht, lass die karre besser bei ihm.
Ja das ist schon richtig, denke aber das jeder Frontera da draussen auf Asfalt auch im Allrad betrieben wurde, rein aus Neugier der Besitzer.

Ich bitte um Info ob und wie sowas zu warten ist
Danke

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5671
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von Rainer.M » Freitag 10. Januar 2020, 14:07

Geh doch eher von deinen Kenntnissen her an die Fahrzeugauswahl. Dann fällt einfach eine karre mit defektem Verteiler/Allrad aus der Betrachtung.

Der a Sport ist an sich kein Hexenwerk. Die Benzin-Motoren sind einfache 8ventiler, die du in allen Opel der 90er findest. Der Antriebsstrang ist ein ganz klassischer leiterrahmen-aufbau mit ner Starrachse hinten. Die Federung vorn mit Drehstäben und Einzelradaufhängung ist ein wenig anders als bei PKWs, aber auch das ist bei den leichten Nutzfahrzeugen nichts außergewöhnliches.
Aus der Nutzung resultiert eine höhere Rostanfälligkeit und eine stärkere Abnutzung der Kugelgelenke. Da haben die Vorbesitzer, vor allem der erste Besitzer aber großen Einfluss. Und nach 20..25 Jahren dürfen auch mal paar Kunststoffteile spröde werden. Das geht bei den leitungsisolationen los.
Und je nach dem, was der Vorbesitzer verbastelt oder überstrapaziert hat, hast du halt Probleme.

Wenn der Verteiler nicht richtig rein geht oder die Untersetzung hakelt, dann reichen die Probleme von bedienfehlern über Verspannungen aufgrund der Tests auf der Straße bis hin zum defekten Getriebe.
Und noch sind genug Karren auf dem Markt. Fahr hin, dreh selbst ne Runde, piek mal hinten in die Schwelle und schau dir die Befestigung vom Überrollbügel an....

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Freitag 10. Januar 2020, 20:12

Danke für die ausführliche Rückmeldung. Ich kann zwar schrauben, aber nicht gut analysieren. Ich repariere gezielt wenn ich weiss was defekt ist. Daher frage ich ob sowas ein bekanntes Problem ist und wie man das beheben kann.

Mit dem hinfahren ist so eine Sache, ich komme aus 22523 Hamburg, alle Frontera anzeigen die ich gefunden habe sind zwischen 300km und 800km entfernt, die meissten sind PLZ 5 bis 9

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5671
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von Rainer.M » Samstag 11. Januar 2020, 11:03

Sprich doch mal Ralf an, ob er dir bei der Fahrzeugbeschaffung helfen kann.

Das Problem ist doch am Ende immer das gleiche: manch Händler gibt sich ahnungslos, um sich auf entsprechende Forderungen vorzubereiten. Andere Händler sind vielleicht wirklich ahnungslos aber in beiden Fällen: wie weit möchtest du so jemand vertrauen auch bei den sonstigen Angaben zum fahrzeug.

Normalerweise haben die Händler aber schon ihren spezi, der TÜV, Aufbereitung, smart repairs und kleinere Sachen macht. Wenn es nur eine Kleinigkeit wäre, warum bringt der den Frontera nicht in Ordnung? Beim Verkaufspreis sind das sicher 500..700€ mehr, wenn alles einwandfrei funktioniert.
Von daher, lass den stehen und sich dir lieber einen, dessen Mängel "ehrlicher" sind und wo du dich selbst für fähig hälst, die abzustellen.

AchimMitmBus
Geröllchampion
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 08:17
Fahrzeug: Frontera A Sport 2,0, Bj 1994
Wohnort: 29328

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von AchimMitmBus » Sonntag 12. Januar 2020, 07:51

Hallo KC
der Fronti A ist ein dankbares Auto. Ich habe meinen seit 8-9 Jahren und habe alle Roststellen kennengelernt - du kannst ja mal bei Umbauten meinen "Restaurationsbericht" ansehen.
Ich wohne mitten in der Lüneburger Heide, also nicht sooo weit weg.
Ich weiß, wo hier einige Fronti A stehen, bei Bedarf kann ich mich erkundigen.
....schreib mich einfach an...
Viele Grüße, Achim
Grüße von AchimMitmBus
.......wer 'n Fronti hat, braucht keine anderen Hobby's - man hat sowieso dann kaum noch Freizeit

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1998, MB W463 3.0E, C123 2,3E, W111 2,2
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von JEOH » Sonntag 12. Januar 2020, 17:47

Bei 'Allrad springt raus' wäre es der billigste zu reparierende Defekt, wenn der Schaumstoff an der Schaltkulisse im Weg wäre...
:D :D :D

Ist doch egal, wenn der Händler keine Ahnung hat. Das hilft dem Käufer - wenn sich wenigstens der dann auskennt...
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!
Andere ErFahrungen: Ford Fiesta MkI 1,6D (1985), VW Golf II GTD (1988), VW Passat B3 Variant (1992), VW Polo 6N (1995), Saab 9-3 (1999), Ford Fiesta GFJ 1300 (1992), Opel Frontera A Sport (1995), Alfa 159 1.9 jtdm SW (2008), MB W123 230CE (1983), MB W111 220Sb (1963), MB GE300 (1990)

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Dienstag 14. Januar 2020, 21:46

Seit gerstern bin ich Besitzer eines 97er Sport
Der Händler am Telefon hörte sich etwas überzeugender an und meinte das der Wagen erstaunlicherweise keinen Rost hat. Als ich dort angekommen bin habe ich deutlich gemerkt das der Händler als Person ganz schön neben der Spur stand, er war ein total durcheinander Typ. Zeigte mir TÜV Berichte die gar nicht zu dem Auto gehörten, zeigte mir den Kaufvertrag zu welchem er das Auto gekauft hat und so.

Naja das Auto hat beide Schweller hinten Durch-Rost, dann beide hintere Kotflügelecken ebenso. Die Roststellen hielten sich alle noch in Grenzen, so daß ich drüber hinweg schauen konnte. Die Fahrertür ist von einem Unfall schlecht repariert bzw. justiert worden, sie schliesst im vorderen Bereich nicht so gut, es kommen Windgeräusche rein. Der Fahrersitz ist kaputt, man sitzt fast auf dem Fußboden, aber das war mir auch egal, da ich eh andere Sitze einbauen möchte. Das Lenkrad wackelt hoch und runter, das etwas mit der Lenkstange nicht in Ordnung ist kann ich mir nicht unbedingt vorstellen, muß ich mir anschauen. Das Heizungsgebläse funktioniert nicht, auch das muß ich mir noch anschauen.

Erstaunlicherweise lief der Motor, das Getriebe und die Allrad-Übersetzung ruhig, konnte nichts desbezüglich feststellen, was mich dann auch überzeugt hat den Wagen zu kaufen, allerdings nicht zu dem Preis was der Händler wollte. Ich habe weniger bezahlt als in seinem eigenem Kaufvertrag drin stand :lol2: Bin seitdem rund 500-600km gefahren ohne Auffälligkeiten, naja bisauf die Wassertemperaturanzeige, die ist auf der Autobahn unter 1/4 aber im Stau auf über 3/4.

Was ich mit dem Frontera vorhabe:
Entrosten, entbeulen, Lackieren, höhere und breitere Reifen, Body Lift Kit, ggf. Höherlegungsfahrwerk, Spurverbreiterung, Scheibentönung, Kosmetik innen und aussen und modernisieren mit elektrischen Fensterhebern, Fernbedienung für die Zentralveriegelung nachrüsten, 2 DIN Radio usw.

Habt ihr da einen Tip wie man zu der original Zentralveriegelung eine Fernbedienung nachrüsten kann ohne gleich einen ganzen Satz universal Zentralveriegelung mit den Stellmotoren einzubauen? Und kann man zur original Zentralveriegelung einen separaten Stellmotor in die Hecktür einpflanzen?
IMG_20200114_131536.jpg

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5671
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von Rainer.M » Mittwoch 15. Januar 2020, 15:23

Wenn der schon eine zv hat, dann muss einer von den Stellmotoren aus der Funkbedienung in die Fahrertür und beim Sport einer in die Hecktür. Wenn du es richtig machen willst, setz in alle Türen die Stellmotoren mit Rückmeldekontakt und nimm die originale zv komplett raus.

Das Steuergerät versenkst du am besten irgendwo im Fahrerfußraum. Beim alten a ist es der Kabelbaum zum Lenkstockschalter, beim Facelift ist es die Leitung zum warnblinkschalter, an der du Dauerplus, Masse und die beiden Blinkersignale findest.

Die Lenkung wird sicher nur die "Abrissschrauben " sein. Die lösen sich und dann wackelt das Lenkrad. Das haben viele Frontera. Zieh sie einfach fest und falls du locktite oder ähnliches nehmen willst, dann tausch die am besten ganz aus.

Beim sitz, nimm den Bezug und das Kissen unten runter. Dort findest du eine Matte, die mit Haken im Gestell festgehakt ist. Ich hatte zwei Reparaturen. Beim Beifahrer habe ich einen stabilen Stoff genommen, ich glaub, eine alte ikea-tasche oder so, Rand umgenäht und eingehakt. Beim Fahrersitz hat mir das zu lange gedauert und ich habe einfach mit dem Plasma eine Blechtafel zugeschnitten, die 10 löcher reingebrannt und genau an den Stellen, wo vorher die Haken waren kleine blechtreibschrauben reingedreht.

Die kaputte Heizung liegt sicher am Widerstand. Klapp das Handschuhfach auf, aushaken und darunter findest du den Widerstand im Luftschlauch. Hier kannst du einfach die Blechhaube abnehmen und die Kontakte wieder anlöten. Dann tut auch die Lüftung wieder.

Osteopath
Kühlerfigur
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 14. Dezember 2019, 19:49
Fahrzeug: Frontera A Sport 02-95
Wohnort: bei Köln

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von Osteopath » Mittwoch 15. Januar 2020, 17:59

ich liebe so einfache autos :D
herzlichen glückwunsch zum neuerwerb :anim:
und immer eine handbreit dreck unterm kiel

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Mittwoch 15. Januar 2020, 20:06

Danke ersteinmal für die Reparaturtips. Habe mir schon gedacht das die originale ZV rausmuss und ich eine Universelle mit Fernbedienung nehmen muss. Habe sowas schonmal eingebaut, geht recht easy, auch universelle EFH sind recht easy montiert. Sowas kostet ja auch kaum noch was.

Bezüglich Heizung habe ich mich schon etwas eingelesen, habe den Frontera aber bislang noch nicht angefasst, keine Zeit und Kopf. Die Sitze sollen eh raus, habe zwei richtig mega geile Ledersitze mit Sitzheizung und den On/Off Schalter direkt am Sitz, Fahrersitz höhenverstellbar für 75€ gekauft, top zustand. Ist zwar Alfa Romeo Logo drauf aber das stört mich nicht, da könnte ich ein anderes Patch draufkleben, z. B. Galatasaray :D
Die Sitze haben sogar Seitenairbag, dann kann ich im Gelände mich auch überschlagen, ich bin ja gut gepolstert!

Worauf ich beim Kauf der Sitze nicht geachtet habe ist, sie sind nicht nach vorn klappbar da sie von einem 5türer sind. Nun bin im am entscheiden ob ich die trotzdem einbaue und falls mal jemand hinten mitfährt, ich dann den Sitz halt nach vorn drehe und schiebe, oder das ich mir andere besorge von einem Coupe/Cabrio 3türer.
BeFunky-collage (1).jpg

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1998, MB W463 3.0E, C123 2,3E, W111 2,2
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von JEOH » Freitag 17. Januar 2020, 19:16

Tolle Sitze.

Wer trägt die ein für die HU?
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!
Andere ErFahrungen: Ford Fiesta MkI 1,6D (1985), VW Golf II GTD (1988), VW Passat B3 Variant (1992), VW Polo 6N (1995), Saab 9-3 (1999), Ford Fiesta GFJ 1300 (1992), Opel Frontera A Sport (1995), Alfa 159 1.9 jtdm SW (2008), MB W123 230CE (1983), MB W111 220Sb (1963), MB GE300 (1990)

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Samstag 18. Januar 2020, 11:27

Über Eintragungen mache ich mir momentan keine Gedanken, mal abgesehen davon das ich noch 285/75-16 Reifen montieren möchte mit eigens gebautem Body Lift Kit. Ich habe am Motorrad (Chopper Umbauten) alles mögliche eingetragen bekommen. Solange alles gut gebaut ist und es den Prüfern überzeugt, tragen die das ein. Zumal ich mich frage ob beim Auto Sitze noch eingetragen werden müssen, wenn bei Motorrädern der original Sitz gegen einen Solositz getauscht wird und das auch nicht eingetragen werden braucht.

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Samstag 18. Januar 2020, 14:45

Rainer.M hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 15:23
Die Lenkung wird sicher nur die "Abrissschrauben " sein. Die lösen sich und dann wackelt das Lenkrad. Das haben viele Frontera. Zieh sie einfach fest und falls du locktite oder ähnliches nehmen willst, dann tausch die am besten ganz aus.
Das habe ich heute morgen gefixt, ist kein großer Akt.
Rainer.M hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 15:23
Beim sitz, nimm den Bezug und das Kissen unten runter. Dort findest du eine Matte, die mit Haken im Gestell festgehakt ist. Ich hatte zwei Reparaturen. Beim Beifahrer habe ich einen stabilen Stoff genommen, ich glaub, eine alte ikea-tasche oder so, Rand umgenäht und eingehakt. Beim Fahrersitz hat mir das zu lange gedauert und ich habe einfach mit dem Plasma eine Blechtafel zugeschnitten, die 10 löcher reingebrannt und genau an den Stellen, wo vorher die Haken waren kleine blechtreibschrauben reingedreht.
Habe ich auch gefixt, mit einem Brett. Da war vorher schonmal jemand bei und ist gerissen.
Sitz.jpg
Rainer.M hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 15:23
Die kaputte Heizung liegt sicher am Widerstand. Klapp das Handschuhfach auf, aushaken und darunter findest du den Widerstand im Luftschlauch. Hier kannst du einfach die Blechhaube abnehmen und die Kontakte wieder anlöten. Dann tut auch die Lüftung wieder.
Habe den Widerstand ausgebaut und der mittlere Kontakt hatte sich gelöst, habs rangelötet. Aber die Heizung bzw. Lüftung geht immer noch nicht an. Sicherungen sind alle ok. Noch einen Tip?
Widerstand.jpg

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5671
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von Rainer.M » Sonntag 19. Januar 2020, 00:50

In der originalen Konfiguration geht der Lüfter nur, wenn der Motor läuft. Dafür ist im Motorraum-sicherungskasten das blaue relais da, das direkt von der lichtmaschine- erregeranschluss angeschaltet wird, also der gleiche Anschluss, der für das Batterielämpchen im Tacho da ist. Falls du auf klemme 15 umstellen willst, dann kannst du das Relais umklemmen auf das Scheibenwischermodul. Und falls du die Intervallschaltung anpassbar haben willst, dann tausch das Modul gegen ein VW-Relais. Ich hatte beides hier auch dokumentiert.

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Sonntag 19. Januar 2020, 12:29

Hatte es auch mit laufendem Motor versucht aber die Lüftung sprang nicht an. Das Fahrzeug sieht auch nicht verbastelt aus, mir scheint alles wie original. Noch einen Tip woran es liegen könnte?

khan.cross
Reserveradträger
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: 22523

Re: Projektplanung Sport A

Beitrag von khan.cross » Dienstag 21. Januar 2020, 15:31

Mein Heizungslüfter funktioniert wieder. Habe den ausgebaut und dabei gesehen das der Stecker nicht drin war und sie funktioniert sogar ohne Zündung an.
Was ich mir vorstellen kann ist, daß jemand den Stecker absichtlich abgezogen hat weil der Lüfter permanent Strom zieht und die Batterie frisst. Habe im Motorraum den Sicherungskasten von unten angeschaut, da wurden einige von den Dicken Kabeln aneinander geklemmt.

Ich muss mal schauen ob da Strom läuft, vorerst habe ich den Stecker wieder abgezogen

Antworten