[Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

[Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Freitag 10. Januar 2020, 15:43

Hi! Frontera B Y22DTH, Bj 11/2002 88kw Diesel. Motor macht kalt mehr Probleme, können aber zunächst vernachlässigt werden. Motor läuft normal, bis man über 2800 Umdrehungen kommt. In jedem Gang wird ab ca 2800 ins Notlaufprogramm geschaltet. Kurz Zündung aus, wieder an alles gut. Fährt man im 4.Gang bis ca. 2500, schaltet in den 3., beschleunigt etwas, dann wieder 4. Gang bis hoch, kein Problem. Dasselbe mit dem 5. In den kleinen Gängen kann man Glück haben, das er drüber weg geht. Hat neuen LMM, neuen KW-Sensor, neues AGR mal bekommen. Fehlerspeicher sagt KW-Sensor unplausibel, Drosselklappensensor Signal positive Regelabweichung, Ladedruck positive Regelabweichung.
Jetzt Ihr...
Gruß Wolfgang

uhubaby
Luftdruckprüfer
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 5. Mai 2017, 19:23
Fahrzeug: Opel Frontera B,2.2 DTI
Wohnort: 92242 Hirschau

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von uhubaby » Freitag 10. Januar 2020, 17:52

Hast schon mal Unterdruckschläuche kontrolliert oder getauscht ?
Könnte auch Leck(Durchrostung) in der Dieselleitung sein und er Luft zieht.Ich hatte Durchrostung hinten über der Achse,sehr gut im Dreck versteckt und Stecknadelkopf groß und nur an Feuchten Leitungen bis hin zum Dieselkühler erkennbar.Also keine Flecken auf Stellplatz sichtbar.
Ist das erste was mir da so einfällt.

Gruß Gerd

uhubaby
Luftdruckprüfer
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 5. Mai 2017, 19:23
Fahrzeug: Opel Frontera B,2.2 DTI
Wohnort: 92242 Hirschau

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von uhubaby » Freitag 10. Januar 2020, 18:01

Was vergessen
Wenn du dir Teile bestellst achte auch auf die Fahrgestellnummer da ich festgestellt habe daß es da Unterschiede gibt anhand der Produltionsnummer.Wechsel drin bei ....V49999 und ab .....V50000.Hatte schon das Problem bei LMM und Handbremsbacken.Vieleicht sind falscher KWS und LMM verbaut.

Gruß Gerd

Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Freitag 10. Januar 2020, 22:46

Lieber Gerd, das werde ich prüfen. Vielen Dank und ich werde berichten.
Gruß Wolfgang

Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Dienstag 14. Januar 2020, 12:30

So, habe den KW-Sensor erneuert. Das Problem allerdings ist noch da...
Weitere Vorschläge?
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Abhangjäger
Beiträge: 342
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Marco.Schmühl » Dienstag 14. Januar 2020, 18:16

Hallo,

Fehlermeldung vom KWS wird bei stehendem Motor immer ausgegeben, wie sieht denn die Drosselklappe aus, ist diese stark mit Ölkohle belegt, ggf. schwergängig, lässt sich diese bis in die Endlage bewegen?

LG Marco

Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Donnerstag 16. Januar 2020, 11:09

Hi! Es wird keine Fehlermeldung zum KW-Sensor ausgegeben. Lediglich der Fehler bei 2800 Umdrehungen ist noch da. Drosselklappe ist sauber und leichtgängig.
Gruß Wolfgang

Kleinballi
Frischfleisch
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 26. Juni 2019, 05:43

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Kleinballi » Donnerstag 16. Januar 2020, 11:41

Hallo,

Versuch mal folgendes:
Unterdruckschlauch von der Drallklappenverstellung abziehen und dicht machen. Habe ich bei mir auch gemacht und seitdem kein Notlauf mehr.

Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Donnerstag 16. Januar 2020, 13:09

Danke, mach ich...
LG Wolfgang

Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Samstag 18. Januar 2020, 12:48

Sodele: Unterdruck für Drallklappen stillgelegt, keine Veränderung des Fehlers. Wieder in Betrieb genommen. Auslesen während der Fahrt bringt im Schubbetrieb zeitweise die Meldung: LMM Unterbrechung...LMM schon zweimal erneuert. Häufiger kommt die Meldung: Turbolader, Ladedruck Regelabweichung. Habe die Ladedrucksonde im Verdacht. Die Kabel LMM und Drucksensor treffen sich in einem Kabelbaum. Werde den mal untersuchen.
Bitte um weitere Vorschläge...
LG Wolfgang

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Abhangjäger
Beiträge: 342
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Marco.Schmühl » Sonntag 19. Januar 2020, 09:35

Jetzt man wieder aus der Hüfte geschossen, die Meldung "Unterbrechung"oder ggf. "Spannung hoch", deutet irgendwie auf einen Kabelbruch hin, nicht auf ein defekten Sensor/Aktor.

Gibt es einen Unterschied im Fehlerbild bei Nässe? Lass den Motor Mal im Stand laufen und versuche die betreffenden Kabelbäume im Stillstand zu bewegen/ kneten, ggf. kannst Du den Fehler so nachstellen.

LG Marco

Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Montag 20. Januar 2020, 11:40

Hi! Bei Nässe kein Unterschied. Im Leerlauf lässt sich der Fehler nicht darstellen. Das wäre ja einfach. Ich weiß, was Du meinst. Also der KW-Sensor Fehler scheint mit dem neuen Sensor weg zu sein. Ich stimme Dir, Marco, zu das die Sensorik immer unwahrscheinlicher wird. Habe jetzt dennoch den Ladedrucksensor bestellt und werde ihn einbauen, um sicher zu gehen. Sind zwar wieder 50 Euro, aber irgendwie muß ich ja ein Ergebnis bekommen. Danach werde ich wegen des LMM den Kabelbaum kneten wie ein Bäcker den Teig. Vielen Dank bis dahin, ich werde berichten.
LG Wolfgang

uhubaby
Luftdruckprüfer
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 5. Mai 2017, 19:23
Fahrzeug: Opel Frontera B,2.2 DTI
Wohnort: 92242 Hirschau

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von uhubaby » Dienstag 21. Januar 2020, 04:04

Wenn der Ladedruck abweicht könnte es auch Undichtigkeit im Ansaugtrack sein.
Kontrollier doch mal Deine dicken Schläuche und die Schlauchschellen vom Luftfilter zum Turbo und den Weg vom Turbo
zur Drosselklappe.
Könnte sein da Schlauch eingerissen oder Schelle locker/gerissen ist und dir der Ladedruck abhaut unter Belastung.Mit Bremsenreiniger einsprühen und wenn Drehzahl hochjubelt ist was undicht.So hats mein Mechaniker geprüft ob bei mir alles dicht war nach Motortausch.

Gruß Gerd

Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Mittwoch 22. Januar 2020, 17:56

Lieber Gerd,
vielen Dank für den Hinweis. Ich werde dem nochmal nachgehen. Aufgrund des Fehlerbildes schließe ich das aber eigentlich aus.

Lieber Marco,
habe den Kabelbaum bearbeitet und geknetet, gezogen usw. Im Leerlauf kommt der Fehler nicht. Ladedrucksensor erneuert, nun zeigt er bei den Lifedaten auch einen gescheiten Ladedruck an. Ladedruck poitive Regelabweichung ist noch einmal ! gekommen; seitdem aber nicht. Jetzt halt immer Ladelufttemperatur. Und die geht, wenn die Daten gerade zufällig im richtigen Moment abgefragt werden, auf minus 40 Grad. Auch mit dem neuen Ladedruck/Ladelufttempsensor. Also wird da was im Kabelbaum sein. Wenn der -40 mißt, ist der Ladedruck natürlich auch zu hoch... -40 deutet ja schon auf eine Unterbrechung hin.
Ich berichte weiter...
Liebe Grüße
Wolfgang

Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Sonntag 12. Juli 2020, 17:33

Hallo Leute! Ich habe den alten Ladedrucksensor wieder eingebaut, weil der neue offensichtlich ein elektrisches Problem mit dem Stecker hat. Habe einen neuen Stecker mit angesetzten Kabeln verbaut und den Kabelbaum bis an den Pumpensteuergerätestecker ausgetauscht. Fehler jetzt wieder bei 3000 Umdrehungen ca. P0234 Ladedruck Grenzwert überschritten. Unterdruck regelt den Turbo, allerdings nicht bis Anschlag. Um ihn bis zum Anschlag zu ziehen ist, wie mit der Handpumpe festgestellt, ein höherer Unterdruck nötig. Allerdings ist das meiner Meinung nach die Stellung wenig Ladedruck... Allerdings mußte ich den alten Stecker parallel auflöten und verwenden, weil der neue Stecker mit dem alten Sensor gleich zwei Fehler brachte. Temperatur und Ladedrucksensor Unterbrechung...
Ladedruck gemäß ECU bei 145 kPascal im Moment des Ausfalls.
Frage: Wie hoch soll der Unterdruck im System maximal sein und wie hoch der Ladedruck bei 3000 und Volllast?
Liebe Grüße
Wolfgang

uhubaby
Luftdruckprüfer
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 5. Mai 2017, 19:23
Fahrzeug: Opel Frontera B,2.2 DTI
Wohnort: 92242 Hirschau

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von uhubaby » Sonntag 12. Juli 2020, 18:45

Servus
hab grad etwas gestöbert und festgestellt daß es auch beim Ladedrucksensor unterschiedliche gibt.
Es gibt welche bei denen ist keine Fahrgestellnummer hinterlegt und es wird angezeigt das sie für Frontera DTI passen.
Anderseits gibts welche Mit Fahrgestellnummer AB 3V50...... wo auch für den Frontera DTI passen und außerdem der Motorcode Y22dth angegeben ist.
Meine MotorNr. ist ::::3V502059 und da finde ich im opelprogramm folgende NR:
6238210 - 93171176 Produktionsnr:0281002437
Suche ich nach den 1.beiden Nummern werden mir andere Sensoren angezeigt als bei Suche mit der Produktionsnr.
Habe dann einen mit Produktionsnr gefunden bei dem dann auch die beiden anderen Nummern übereinstimmen.
Nicht daß du dir einen falschen geordert hast und darum der elektrische Fehler verursacht wurde weil die Nummern nicht übereinstimmen.
Opel hat wohl bei dem Motor Teile verbaut die sie grade wohl rumliegen hatten und darum so ein Teilekudelmuddel herscht.
Der Unterdruck würde mich auch interesieren wie hoch der sein muss,hoffe es kann uns da jemand weiterhelfen.

Gruß Gerd

PS:Dieser Y22dth Motor geht mir so auf den S... :wand:

Tinkihundi
Frischfleisch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 15:31
Fahrzeug: Frontera B
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Tinkihundi » Montag 13. Juli 2020, 13:53

Vielen Dank für die Rückmeldung. Muß ich mal schauen. Allerdings muß die Steckerbelegung wohl stimmen, da er zeitweise funktioniert. Stromkreisunterbrechungen kommen nur während der Fahrt oder wenn man vorsichtig an den Drähten zieht. Lediglich die Fehlermeldung ist unterschiedlich, was den Ladedruck angeht. Der Alte sagt Ladedruck Grenzwert überschritten, der Neue Ladruck Regelabweichung positiv. Was beim Diesel ja aber wohl heißt zuwenig Druck...
Die Kiste macht mich fertig...
Gruß Wolfgang

uhubaby
Luftdruckprüfer
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 5. Mai 2017, 19:23
Fahrzeug: Opel Frontera B,2.2 DTI
Wohnort: 92242 Hirschau

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von uhubaby » Montag 13. Juli 2020, 18:56

Wenn du an den Drähten ziehst kannst also Fehler reproduzieren ?
Dann würde ich auf Drahtbruch,schlechte/kalte Lötstelle,lockere,gepresste Klemmstelle tippen.Irgendwo hat sich bei deiner Reperatur der Fehlerteufel eingenistet.Weiß leider nicht ob du neue Drähte verlegt hast oder einen Ersatzkabelbaum verbaut hast.Zu zweit mal den Fehler suchen,einer zieht,der andere klingelt Draht durch.Vieleicht findest so die Ursache wo die Unterbrechung herkommt.
Daumen drück
Gruß Gerd

Outdoor-Ralle
Luftdruckprüfer
Beiträge: 67
Registriert: Samstag 28. März 2020, 15:20
Fahrzeug: Fronti B, 3.2 V6, 5 Türer, Erstzul. Nov. 2004
Wohnort: 51570 Windeck

Re: [Frontera B] Notlauf ab 2800 Umdrehungen

Beitrag von Outdoor-Ralle » Donnerstag 16. Juli 2020, 11:27

Wenn beim Drahtziehen sich irgendwas verändert, ist es definitiv ein Kabelbruch.
Würde mal an allen Drähten einzeln ziehen, um den gebrochenen zu finden.
Wenn es ein starrer Draht ist, kann man die Bruchstelle meist gut ausfindig machen. Bei festem Ziehen sollte der Draht an der Stelle sogar reissen, weil er nur noch durch die Isolierung gehalten wird.
Dann den Draht flicken oder bestenfalls sogar erneuern.

Antworten